Stadt und Verein ehren erfolgreiche Mannschaften

Turnerschaft startet in die Sommergartensaison

+
Einen doppelten Regenbogen gab es am ersten Tag des Sommergartens. -  Fotos:

Ober-Roden - Ihre Wetterfestigkeit stellten Gäste und Aktive der Turnerschaft gleich beim Sommergarteneröffnungskonzert mit Meisterehrung unter Beweis. Sonne und Regen wechselten einander während der Freiluftveranstaltung ab.

Einen doppelten Regenbogen gab es zum Start des Sommergartens der Turnerschaft (TS). Glücklicherweise war der Regenschauer am Eröffnungstag aber nur kurz. Wesentlich nasser ging es einen tag später zu, als der Verein zur Meisterehrung einlud. Der dreiwöchige Ferienbiergarten der TS, der seit dem 100-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 1995 jährlich stattfindet, begann am Freitag traditionell mit einem Platzkonzert des Musikvereins 03. Das Orchester, das an diesem Tag von Gregor Kastirke dirigiert wurde, kam in Sachen Regen zumindest weitgehend ungeschoren davon. Gleich zu Beginn der Sommergartenzeit freute sich die Turnerschaft bei bester Stimmung über einen sehr gut besuchten Sportplatz. Die vielen Helfer hatten zum Start alle Hände voll zu tun.

Verregneter war der Samstag, an dem die TS zur ihrer Meisterehrung einlud. Normalerweise findet die Veranstaltung immer auf dem Rasenplatz statt. Diesmal ging es witterungsbedingt aber in den Biergarten unter die schützende Pergola. Dort stellte der TS-Sommergarten einmal mehr seine Allwettertauglichkeit unter Beweis. Der TS-Vorstand um den Zweiten Vorsitzenden Thomas Weiland, Geschäftsführer Norbert Eyßen und Jugendleiter Bernd Vor gratulierte bei den Ehrungen gemeinsam mit dem Ersten Stadtrat Jörg Rotter seinen erfolgreichen Sportlern.

Auch die Saison 2016/2017 brachte für die TS in den Sparten Fußball, Tischtennis und Leichtathletik zahlreiche Aufstiege, Meisterschaften, Pokalsiege und Einzeltitel. Die Sommersaison der Leichtathleten dauert noch einige Zeit, diese Ehrungen finden zu einem späteren Zeitpunkt statt. Fußballer und Tischtennisspieler wurden am Samstag ausgezeichnet.

Stadt und Verein ehrten unter anderem die E-Jugendmannschaften geehrt. Die E1 gewann den Kreispokal und die Hallenkreismeisterschaft, die E2 wurde Meister der Kreisklasse Dieburg 3.

Vonseiten der Stadt zeichnete Jörg Rotter beide E-Jugend-Mannschaften der Fußball-Abteilung aus. Die E1 hatte sowohl den Kreispokal als auch die Hallenkreismeisterschaft gewonnen, die E2 wurde Meister der Kreisklasse Dieburg 3 und Zweiter bei den Hallenkreismeisterschaften. Urkunden von der Stadt gab es auch für die C1, die über die Aufstiegsspiele in die Hessenliga aufgestiegen ist und Vize-Regionalpokalsieger wurde. Die B2 sicherte sich als Meister der Kreisliga Dieburg/Odenwald den Aufstieg in die Gruppenliga. Die A2 wurde im vergangenen Winter Hallenkreismeister.

Vonseiten des Vereins wurde zudem die erst 2015 gegründete dritte Mannschaft geehrt. Das Team des scheidenden Trainers Patrick Pauly, der am Samstag noch einmal verabschiedet wurde, stieg als Tabellenzweiter der C-Liga in die B-Liga auf. Für die dritte Mannschaft der zweite Aufstieg in Folge. Zudem bedankte sich der TS-Vorstand unter dem Motto „Fußball bei der TS - mehr als 1:0“ auch bei allen anderen Jugendteams für Leistung und Engagement in der Saison 2016/2017 mit einer Erinnerungsurkunde. Auch wurde die Tischtennis-Herrenmannschaft der TS geehrt, die sich über die Aufstiegsrunde den Sprung in die erste Kreisklasse gesichert hatte.

- Bis zum Sonntag, 23. Juli, dauert der TS-Sommergarten in diesem Jahr. Werktags ist die Freiluftgaststätte er von 17 bis 22 Uhr, samstags von 16 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. (ey)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare