Umbau ist praktisch ein Neubau

+
Auch die Dachdecker aus Büdingen sind gut gelaunt bei der Arbeit.

Rödermark ‐ Die Sanierung des Mehrzweckraums und der Toiletten in der Halle Urberach ist die zurzeit größte kommunale Baustelle in Rödermark. Ende August sollen die Anfang Juli begonnenen Bauarbeiten beendet sein. Von Bernhard Pelka

Die Strippenzieher haben noch alle Hände voll zu tun.

670.000 Euro sind dann verbaut. „Wir sind im Zeitplan“, freuen sich Erster Stadtrat Alexander Sturm, die Chefin der Kommunalen Betriebe, Monika Rühr, und Dieter Schwarzkopf von der Gebäudewirtschaft. Der Zeitplan sei von Anfang an zwar „ehrgeizig“ gewesen. Derzeit sehe es aber nicht nach Verzögerungen aus. Die Firmen schaffen sogar samstags. Die Mehrheit von ihnen kommt aus Rödermark, Eppertshausen und der Umgebung.

Schon im Frühjahr hatte die Halle Urberach aus Mitteln des Konjunkturpakets eine neue Heizung bekommen. Aktuell sind der Mehrzweckraum und die Toiletten dran.

Quelle: op-online.de

Kommentare