Jugendlicher fährt Kind an

Ober-Roden (baw) - Ein 19-jähriger Fahranfänger hat gestern einen vierjährigen Jungen angefahren. Er hatte ihn zu spät erkannt und konnte nicht mehr bremsen.

Der Vierjährige wurde mit Prellungen und Schürfwunden am frühen Mittwochabend nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht. Gegen 17.30 Uhr war der Junge beim Überqueren der Straße „Am Karnweg“ von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert worden. Der 19 Jahre alte Autofahrer hatte den kleinen Jungen wohl zu spät erkannt und nicht mehr bremsen können, wie die Polizei berichtet.

Die verzögerte Reaktion des Ober-Rodeners könnte möglicherweise auch durch den Einfluss berauschender Stoffe verursacht worden sein. Die Polizisten fanden bei einem Test Hinweise auf einen vorangegangenen Drogenkonsum. Die zuständige Polizei in Dietzenbach (Telefon 06074/8370) bittet Unfallzeugen, die vor Ort noch nicht mit den Beamten gesprochen haben, sich zu melden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion