Unfall mit Rettungswagen

Helfer waren schnell da

Urberach - Schnell hatte die Besatzung eines Rettungswagens nach einem Unfall gestern auf der B 486 zwei Autofahrer versorgt: Die Sanitäter waren nämlich ebenfalls darin verwickelt.

Gegen 7.20 Uhr, so die Ermittlungen der Polizei, hatte ein Peugeot-Fahrer (39) sein Auto auf der glatten Straße auf Schrittgeschwindigkeit gebremst, um dem entgegenkommenden Rettungswagen das Überholen zu ermöglichen. Ein 22-Jähriger bemerkte das Bremsmanöver zu spät und prallte mit seinem Corsa in den Peugeot. Der wurde seitlich gegen den Rettungswagen gestoßen.

Bei dem Crash zogen sich die beiden Urberacher leichte Verletzungen zu. Sowohl am Peugeot als auch am Opel entstanden vermutlich Totalschäden in Höhe von 6 000 und 5 000 Euro; die Reparatur des Krankenwagens kostet nach Einschätzung der Polizei etwa 3 000 Euro.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion