Die Untoten leben auf

Ober-Roden - (lö) Die Untoten erwachen am Samstag, 17. Oktober, in der Kulturhalle zum Leben. Ab 20 Uhr bittet die „MusicalFactory 64853“ aus Reinheim zum „Tanz der Vampire“.

Der Spendenerlös der Aufführung geht an die Stiftung „Lebens(t)räume“ der evangelischen Kirchengemeinde Ober-Roden und an die Jugendarbeit im Dekanat.

Die Inszenierung dreht sich nicht um fiktive, nach Blut dürstende Vampire in Transsilvanien, sondern sucht nach „echten“ Vampiren der heutigen Zeit. Wo findet man die modernen Blutsauger der Gesellschaft? Im Rotlichtmilieu, das vorwiegend nachts aktiv ist? Oder ist nicht das Geld das (über-) lebenswichtige „Blut der Gesellschaft“?

Alles Anknüpfungspunkte für dieses Musical, das eine Geschichte erzählt, die man so noch nicht kennt. Doch auch die Vampir-Fans des Originals kommen nicht zu kurz, denn die Musik kommt von dort.

Eine Kartenbestellung ist auch über die Homepage möglich.

Der „Tanz der Vampire“ beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen: Kulturbüro Rödermark (Tel: 06074 911-655), evangelische Kirchengemeinde Ober-Roden (Tel: 06074 94008), Schreibwaren-Haus in Münster und Bücherinsel in Dieburg.

Die „MusicalFactory“ gastiert zum zweiten Mal in Ober-Roden. Im Frühjahr 2007 führten über 80 Mitwirkende den „Kleinen Horrorladen“ auf.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare