MTV Urberach erhält Preise

+
Über den bronzenen „Stern des Sports“ freuen sich Hans Vetter (MTV-Ehrenvorsitzender), Margot Schöttle (Sport für Krebspatienten), Horst Möhwald (Vorstand Sportbetrieb), Siegfried Zarske (Sport für Herzpatienten) und Joachim Weidmann (Seniorensport, von links) sowie Gerda Vetter (Sport für Seniorinnen), die bei der Verleihung verhindert war.

Urberach - (fma) Gleich zwei Auszeichnungen innerhalb einer Woche belohnen das sportliche Engagement des MTV Urberach.

Für seine „Präventive Wirbelsäulengymnastik“ erhält Rödermarks größter Verein heute das Qualitätssiegel sowie die Diplom-Urkunde „Sport pro Gesundheit“ des Landessportbunds. Seine Arbeit im Bereich Gesundheits-, Senioren- und Rehasport wurde mit einem „Stern des Sports“ in Bronze und einem Geldpreis von 2 500 Euro gewürdigt. Ottomar Schledt, Vorstandsmitglied der Vereinigten Volksbank Maingau, bezeichnete die Projektverantwortlichen als „stille Helden, die hinter den Kulissen ihrer gesellschaftlichen Verpflichtung nachkommen“.

Seit vielen Jahren gehört der MTV zu den lokalen Vorreitern in Sachen Senioren-Fitness und Rehabilitation. Mit den „Sternen des Sports“ würdigen der Deutsche Olympische Sportbund und die genossenschaftlichen Banken seit 2004 solche soziale Aktivitäten von Sportvereinen. Das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ verweist als Gütesiegel auf die bundeseinheitliche Qualität von Sportangeboten.

Quelle: op-online.de

Kommentare