Filiale am Urberacher Festplatz

Das letzte Postamt macht zu

Urberach - Die Post schließt ihre Filiale am Urberacher Festplatz am 30. April und bietet ihre Dienstleistungen ab 3. Mai in der Traminer Straße 12 an. Das dortige Geschenke-Lädchen wird zur Agentur - Partnerfiliale heißt das im Post-Deutsch.

Die konzentriert sich aufs klassische Brief- und Paketgeschäft. Damit gibt es in Rödermark kein Postamt alter Prägung mehr.
Über die Schließung informierte gestern die Postbank in einer Pressemitteilung. Iris Laduch-Reichelt von der Postbank-Pressestelle begründet das mit dem veränderten Kundenverhalten in Zeiten der Digitalisierung.

Die Leute besorgen sich ihr Bargeld fast nur noch aus Automaten und erledigen Überweisungen online. Benötigen sie Beratung - zum Beispiel bei Baufinanzierung, Altersvorsorge oder Kredit - müssen sie zur Postbank-Filiale am Rathausplatz in Dietzenbach fahren oder einen Finanzberater nach Hause bestellen. Die Postbank informiert ihre Kunden per Aushang und Briefen über die Agentur und den nächsten Geldautomaten, an dem sie ohne Gebühren Bares bekommen.

Die Postbank arbeitet bundesweit überwiegend mit externen Partnern zusammen. Rund 1 000 Filialen stehen mehr als 4 300 Agenturen gegenüber. (lö)

Wie werde ich Servicefahrer/in?

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.