Vandalen schlitzten Zeltwand auf

Urberach (lö) ‐ Nicht einmal zwei Wochen nach der feierlichen Einweihung, hängt das Tipi der Kinder- und Jugendfarm buchstäblich schwer in den Seilen. Unbekannte haben vermutlich am Wochenende auf dem Gelände randaliert und das Zelt aufgeschlitzt.

Außerdem zerschnitten sie das Sicherungsseil im Inneren und mehrere andere Schnüre, unter anderem die des Sonnensegels. Stephanie Grabs von der städtischen Jugendpflege entdeckte den Schaden bei einem Spaziergang und erstattete Anzeige. Die Polizei schätzt die Reparaturkosten auf 1500 Euro.

„Wer die Kosten übernimmt ist fraglich. Bei Vandalismus zahlt keine Versicherung, und die Kinder- und Jugendfarm hat kein Geld, um ein neues Tipi zu kaufen“, klagt Stephanie Grabs.

Der Vorstand des Trägervereins hat 200 Euro Belohnung ausgesetzt. Wer zwischen Samstag, 12 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, Verdächtiges beobachtet hat, kann sich bei der Polizei in Dietzenbach (Tel.: 06074 837-0) oder beim Vorstand (jugendfarmroedermark@email.de) melden.

Das vor zehn Monaten eröffnete Spielgelände wurde schon mehrmals von Vandalen heimgesucht.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Archiv op-online.de

Kommentare