Verwöhn-Tag war viel zu schnell vorbei

+
Die gestylte Melanie Wolf im Gespräch mit Susanne Fröhlich. Das kleine Bild zeigt sie vorm Styling. Die Ober-Röderin hatte noch nie etwas gewonnen, da sie bei Gewinnspielen eher zurückhaltend ist. Nachdem sie bei sheego aber mehrfach Ware bestellt hatte, war eine Teilnahme keine Frage mehr.

Rödermark - (bp) Laufsteg-Tipps, Stilberatung, Modenschau und mehr: 40 per Los ausgesuchte Frauen aus Deutschland konnten sich beim „sheego Styling Day“ einmal so richtig verwöhnen lassen. Unter den glücklichen Gewinnerinnen war auch Melanie Wolf aus Ober-Roden.

Mehr als 10 000 Frauen hatten sich beworben. Das Losglück war der 33 Jahre alten Bürokauffrau (zurzeit Hausfrau) treu. Die Mutter der Kinder William (4) und Sean (2) war kurzfristig dazu gelost worden, nachdem eine Teilnehmerin abgesagt hatte. Auftakt der Veranstaltung war das Vorher-Fotoshooting. Danach folgte das Beauty-Programm. Profi-Visagisten zauberten ein typgerechtes Make-up. Das mehrfach preisgekrönte Klaus Peter Ochs Friseure-Team widmete sich den Teilnehmerinnen.

Melanie Wolf vor dem Styling.

Melanie Wolf erlebte den Verwöhn-Tag als große Bereicherung. „Alles ging viel zu schnell vorüber!“ Als Höhepunkt empfand sie die lockeren Gespräche mit Schriftstellerin Susanne Fröhlich („Moppel-Ich“). Sie stand nicht nur bei der Auswahl der verschiedenen Outfits beratend zur Seite, sondern moderierte auch eine Talkrunde mit Frauen, die gerne ihre Kurven zeigen und nicht auf ihren individuellen Stil verzichten möchten. Ingrid Martin-Zick, Inhaberin der Modelagentur MOS für große Größen, gab Tipps rund um die Themen positive Ausstrahlung und selbstbewusstes Auftreten. Schwerpunkt war die persönliche Mode- und Styling-Beratung inklusive Trends von sportlich bis elegant. Ein professionelles Nachher-Fotoshooting dokumentierte, wie man sich mit kleinen Tricks geschickt in eine attraktive Beauty verwandeln kann.

Das Label sheego ist eine Marke des Schwab-Versands in Kleidergröße ab 40, die sich unter dem Motto „unbeschreiblich weiblich“ an modebewusste Frauen richtet.

Quelle: op-online.de

Kommentare