Viele KSV-Meister tummeln sich im Wasser

Gruppenbild mit KSV-Vorsitzendem Werner Popp (rechts) und Bürgermeister Roland Kern (2. vonrechts): drei junge Turnerinnen und Turner (Martin Kühn, Luisa Martinez und Ronja Koppey, ganz vorn rechts) und ganz viele Schwimmer wurden für ihre Erfolge geehrt. Foto: Ziesecke

Urberach - (chz) In einer unkonventionellen Feierstunde ehrte der KSV Urberach die erfolgreichsten Vereinssportler des Jahres 2008. KSV-Vorsitzender Werner Popp dankte im Beisein von Bürgermeister Roland Kern Aktiven und Eltern der durchwegs sehr jungen Sportler, denen besonders viel Unterstützung abverlangt wird, aber auch den engagierten Trainern und Betreuern.

Geehrt wurden Sportler, die bei Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften Plätze eins bis drei belegt haben.

Aus der Abteilung Leichtathletik betraf dies Larissa Degeler und Pascal Nünninghoff. Aus der Abteilung Turnen bekamen Martin Kühn, Luisa Martinez, Till Weber und Ronja Koppey die neueingeführten blauen Glaspokale überreicht.

Wie schon in den letzten Jahren konnten die im KSV beheimateten Schwimmer der SSG Rödermark eine ganze Flut von Ehrungen einheimsen. Im Beisein ihrer stolzen Abteilungsleiterin, der SSG-Vorsitzenden Anne von Soosten-Höllings wurden für viele erste Plätze, also für Gold mit Pokalen geehrt: Judith Kröll, Leonie Janke, Ebru Ayar, Laura von Soosten-Höllings, Jan Opderbeck, Abiel Abraham, Daniel Andres, Jimi Joel Eyrich, David von Soosten-Höllings, Pascal Graf, Marius Altmannsberger, Robin Foos, Eric Hechler, Kim Lang, Tina Bachl, Petra Mayer, Elisabeth Gotta, Verena Richter, Philipp Harms, Nikolas Winkelhahn, Timothy-Robin Degeler, Karsten Albert und Ahmed Litvan-Grimm.

Lang ist die Liste der Erfolge der drei erfolgreichsten Schwimmsportler:

Ingo Gerhold wurde Hessenmeister über 400 Meter Lagen sowie Bezirksmeister in drei Disziplinen. Riccardo Ferrara wurde zweifacher Hessenmeister über 1500 und 400 Meter Freistil, dreifacher hessischer Vizemeister über 200 und 400 Meter Freistil sowie Dreikampf Freistil und Dritter bei den Süddeutschen Meisterschaften über 1500 Meter Freistil.

Die Erfolge von Reva Foos schließlich hatten kaum auf den Urkunden Platz, die Bürgermeister Roland Kern überreichte: vierfache Hessenmeisterin, dreifache hessische Vizemeisterin, dreifache Dritte bei Hessenmeisterschaften sowie - wie viele ihrer Vereinskollegen - Landessiegerin bei „Jugend trainiert für Olympia“.

Insgesamt haben die KSV-Sportlerinnen und -Sportler 93 mal Gold-, 69 mal Silber- und 78 Mal Bronze-Plätze errungen, eine beeindruckende Leistung, die dem Verein zeigt, dass er mit Trainern und Trainingsbedingungen, aber auch in Sachen Motivation alles richtig gemacht hat.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare