Volles Programm in allen Ferien

Rödermark (lö) ‐ Durchgängige Aktivitäten ab den Osterferien, Sportwoche, Reiterfreizeit, Betreuung schon ab 7.30 Uhr: Das Rödermärker Ferienprogramm wartet mit etlichen Neuerungen auf. Wie immer vereint es die Veranstaltungen von Stadt, Kirchen und Vereinen.

Eltern können ihre Kinder seit ein paar Tagen anmelden. Dies geht auch erstmalig online auf der Internetseite der Stadt. Der Töpferkurs in den Osterferien, die Sportwoche und die erste Runde auf der Kinder- und Jugendfarm sind bereits ausgebucht.

„Insgesamt gibt es in den Oster- und Sommerferien 1042 Plätzen“, berichtete Stephanie Grabs vom Büro für kulturelle Kinder- und Jugendbildung. Bei den städtischen Veranstaltungen in der Kinderwaldstadt, sowohl an Ostern als auch im Sommer, den Walderlebniswochen (6. bis 9. April und 2. bis 6. August) der Kindertagesstätte Waldacker und der neuen Sportwoche vom 29. März bis 1. April gibt es die Frühbetreuung.

Diese Sportwoche geht auf eine Anregung der Vereine zurück. Sie hoffen, dass einige Neugierige hängen bleiben. Vier Tage lang können Kinder und Jugendliche anhand eines festen Stundenplans in unterschiedliche Sportarten hineinschnuppern. So bietet der KSV Badminton und Judo an, der Verein zur Förderung des Schwimmsports natürlich Schwimmen, der BSC Handball, der VCOR Volleyball und die Turnerschaft Leichtathletik. Sportlich wird‘s auch beim des JUZ vom 5. bis 8. Juli am Badehaus. Ein Beachvolleyball-Camp bietet außerdem am 9. und 10. August der VCOR an.

Novum ist ein altersübergreifendes Theaterprojekt

Die Kinder- und Jugendfarm öffnet ihre Tore von 6. bis 9. April (ausgebucht) und von 26. bis 30. Juli. Neben den Töpferkursen (29. bis 31. März sowie von 5. bis 7. und von 19. bis 21. Juli), bieten die evangelischen Kirchengemeinden Bibeltage vom 7. bis 10. April an.

Keine Angst vor großen Tieren dürfen 12- bis 16-Jährige beim JUZ-Ostercamp auf dem Reiterhof „Akita“ in Messenhausen haben, wo sie eine Einführung in das Natural Horsemanship bekommen (30./31. März, 6./7. April, sowie 19. bis 23. Juli). Hier sind noch viele Plätze frei.

Während der Sommerferien findet neben den kirchlichen Freizeiten auf der Bulau und in Waldacker, der Hausfreizeit, dem Ferienspaß bei der Feuerwehr, dem Kolping-Zeltlager, der Freizeit hinterm Badehaus sowie den größeren Fahrten der Petrusgemeinde erstmals eine Freizeit für alleinerziehende Mütter und Väter im Vogelsberg statt. Die JUZ-Sommertour führt wieder nach Zwickau. In der Kinderwaldstadt können Acht- bis Zwölfjährige von 12. bis 16. und vom 19. bis 23. Juli ihre Ferien verbringen.

Ein Novum ist ein altersübergreifendes Theaterprojekt. Vom 5. bis zum 9. Juli wollen Birte Itta, eine Studentin der Theaterwissenschaft, und der Theaterpädagoge Erik Schmekel mit den Teilnehmern im „Rothaha“-Saal ein Stück erarbeiten.

Das Programm enthält wie jedes Jahr die Tagesausflüge mehrerer Vereine ins Bioversum (27. Juli), zur Sommerrodelbahn (5. August), in den Opelzoo (11. August) und den Luisenpark Mannheim (13. August).

Über alle weiteren Angeboten informiert Stephanie Grabs per E-Mail: Stephanie.Grabs@roedermark.de.

Eintägig sind auch die „KulTours“ ins Dialogmuseum (7. Juli), zum Klettern im Fun Forrest (12. Juli), ins Planetarium (14. Juli) und das Klettern mit der Bergwacht (6. Juli), die das Büro für kulturelle Kinder- und Jugendbildung anbietet. Mitte August geht es zum Afrika- und Karibik-Festival nach Aschaffenburg. Diese Angebote richten sich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren. Einen Erlebnistag an der Rodau veranstaltet am 5. August der Naturschutzbund.

Schließlich findet auch ein Stammeslager der Urberacher Pfadfinder statt (26. Juli bis 8. August), über das Melanie Zieger unter melanie.zieger@pfadfinder-urberach.de informiert.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio/Stephanie Hofschlaeger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare