Vollverpflegung auf Sportplatz

+
Bis zu 400 Gäste besuchten an Schönwettertagen den TS-Sommergarten.

Ober-Roden - (ney) „Rundum zufrieden, aber auch erleichtert“ - so umschrieben am Sonntag Vormittag Helga und Erich Kreis ihren Gefühlszustand. Es war der 32. und letzte Tag des diesjährigen TS-Sommergartens.

Das Ehepaar Kreis, zusammen mit Vereinskollege Klaus Hilger für die Einkäufe und die Logistik der Küche im Sportplatzbiergarten der Turnerschaft Ober-Roden zuständig, überblickte letztmalig die Bestände des Lebensmittel-Kühlwagens. Derweil hatte Klaus Hilger zusammen mit Ehefrau Inge bereits die ersten Gäste mit „Speck & Eier“ versorgt, dazu dampfte frischer Kaffee, auf den Bänken und an den Tischen wurde es zusehends lebhafter. Am Vormittag beim Sommergarten-Finale 2009 ging es dennoch vergleichsweise beschaulich-gemütlich zu.

Beim Abschluss-Wochenende des Sommergartens ging auch die vierte Auflage des Betriebs-Soccer-Fußballturniers auf dem TS-Gelände über die Bühne. Die Mannschaft von CVeotronics siegte in einem spannenden Finale vor dem Team von Amadeus Fire.

Das sah in den Tagen zuvor schon um einiges anders aus. Da standen die TS-Diensthelfer praktisch unter Dauerstress, galt es doch täglich bis zu 400 Gäste zufrieden zu stellen. „Natürlich sind an solchen Tagen wie in der Schlusswoche Warteschlangen nicht zu vermeiden, auch wenn wir hier kurzfristig mit dem Öffnen einer weiteren Getränkestation sprichwörtlich einigen Druck aus der Leitung lassen können“, so Harald Eyßen, Wirtschaftsausschuss-Vorsitzender der Turnerschaft. Er und Martin Nickelsen sind die Getränke-Logistiker, Eyßen managt zudem die Personalplanung der Dienstschichten. Je nach Wochentag wurden zwischen zehn und 15 Personen im Küchen- und Getränkebereich als Helfer benötigt, mindestes die gleiche Personenzahl ist mit den täglichen Vorarbeiten beschäftigt. Bis nämlich gestern das erste Bier gezapft werden konnte und der erste Händkäs mit Musik über die Verkaufstheke gereicht wurde, da hatte die Rentnergruppe am frühen Morgen wieder für saubere Gläser und Bembel gesorgt, hatte die Dekorations-Crew das Biergarten-Ambiente wieder auf Vordermann gebracht, waren Kühlschränke gefüllt sowie Zwiebel und Gurken geschnitten worden.

Am Abschluss-Wochenende des Sommergartens ging auch die vierte Auflage des Betriebs-Soccer-Fußballturnieres auf dem TS-Gelände über die Bühne. Bei der vom ProJugend-Förderkreis unter der Leitung von Werner Wirth organisierten Turnier siegte die Mannschaft von Ceotronics vor dem Team von Amadeus Fire.

Das „Wirtschaftsleben“ der Turnerschaft spielt sich ab heute wieder vorrangig in der Friedrich-Ebert-Straße ab, wo die Gaststätte „Zur Turnerschaft“ ihren Italien-Urlaub beendet hat. Pächterin Carmela Scognamiglio wird aber schon in knapp zwei Wochen, wie schon beim diesjährigen Start des Sommergartens, in der Biergartenküche tätig sein. Am 23. August steht der Kunstrasen-Eröffnungstag an. Und da bietet die TS neben viel Fußball noch einmal in diesem Sommer sonntägliche „Sportplatz-Vollverpflegung“ an.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare