Rödermark

Weidenkirche wird zur Mitte der Ökumene

Rödermark - (bp) Das so erfolgreiche „Rödermark-Festival“ 2007 hat immer noch positive Auswirkungen auf die Stadt. Ermuntert von der damals erfreulich großen Resonanz auf ökumenische Veranstaltungen in der Grünen Mitte, bieten alle christlichen Gemeinden von Rödermark im Juli erstmals ein gemeinsames ökumenisches Kirchenfest an.

Pfarrer Matthias Welsch von der evangelischen Kirchengemeinde Ober-Roden stellte das Programm vom 4. und 5. Juli in groben Zügen vor. Besonders erwähnte er, dass auch die Freie Gemeinde dazu beitragen werde. Das Kirchenfest rund um die zum Festival entstandene Weidenkirche steht unter dem Leitwort „Mut zum Brückenbauen“. Die Veranstaltung ist eingebunden in eine ganze Reihe von Terminen, die dem Miteinander in Rödermark dienen: Brückenfest am 5. bis 7. Juni, „Orwisch Beach“ am Badehaus vom 17. bis 19. Juli und die Darbietung des Edelweiß-Projektchors am 31. Oktober.

Der Samstagabend des Kirchenfests ist im Festzelt neben dem TG-Sportplatz der Kirchenmusik vorbehalten. Am Sonntag wird ein ökumenischer Festgottesdienst angeboten. Es schließt sich daran ein buntes Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem „Markt der Möglichkeiten“, an. Er wird die lokalen Sozialangebote vorstellen. Auch auf einer Bühne ist einiges los. Eine Andacht in der Weidenkirche beschließt diesen Tag dann.

Die Vorbereitungskommission ist dankbar für weitere Vorschläge. Kontakt: 06074 94009.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare