Mit „wumboR“ durch alle Stadtteile

Urberach ‐ Mehr als 220 Teilnehmer hatten sich bis Mittwochabend für den vierten „wumboR-Lauf“ am Sonntag, 25. April, angemeldet. Von Michael Löw

Siegfried Kupczok vom MTV Urberach, der den Lauf durch alle Stadtteile gemeinsam mit Hans Röhrig (Turnerschaft Ober-Roden) und Freddy Daum (Run4Fun) organisiert, ist daher guter Dinge, mit 400 Läufern den Teilnehmerrekord knacken zu können.

Start und Ziel befinden sich am Badehaus. Nur der Startschuss für den Schülerlauf über 1 000 Meter fällt um 9.30 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz. Am Badehaus werden die Teilnehmer des Hauptlaufs über 10 Kilometer werden um 10 Uhr und die Walker fünf Minuten später auf die Strecke geschickt. Nachmeldungen sind am Sonntag bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start gegen eine um €zwei Euro erhöhte Gebühr möglich. Schüler zahlen dann fünf und Erwachsene acht Euro. Der Eintritt ins Schwimmbad ist eingeschlossen. Vorm Badehaus beginnt um 9 Uhr ein Frühschoppen mit Musik.

Der von der Stadt veranstaltete „wumboR-Lauf“ hat seine Wurzeln im Rödermark-Festival 2007. Die Strecke wurde nach den Richtlinien des DLV exakt vermessen und macht den „wumboR-Lauf“ zu einem Volkslauf, der inzwischen eine feste Größe in der regionalen Langlauf–Szene geworden ist.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare