„Zustand ist stabil“

Ober-Roden (lö) - Die 31-Jährige, die am Montag bei dem Unfall auf der L 3097 lebensgefährlich verletzt worden war, liegt nach wie vor auf der Intensivstation.

Sie war mit Wirbelverletzungen im Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen worden. Ihr Zustand sei aber stabil, sagte Klaus-Peter Daube, der Leiter der Polizeistation Dietzenbach. Er hatte sowohl mit der Frau als auch mit deren Eltern telefoniert. Alle drei dankten Ersthelfern, Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst für die gute Versorgung am Unfallort.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare