Noch mehr Trinkgelage zum 1. Mai?

Saufexzesse bis ins Koma

+
Zwei Sanitäter versorgen den in Heusenstamm zusammen gebrochenen Dietzenbacher. Foto: Tipi

Heusenstamm - Manchmal ist die gesellschaftliche Diskrepanz zum Greifen nah: Während am Dienstag IHK-Hauptgeschäftsführerin Eva Dude, Heusenstamms Bürgermeister Peter Jacoby und viel Prominenz aus der Schlossstadt schick gekleidet und mit Klaviermusik umrahmt im Kulturraum des Hinteren Schlössche

Heusenstamm - Manchmal ist die gesellschaftliche Diskrepanz zum Greifen nah: Während am Dienstag IHK-Hauptgeschäftsführerin Eva Dude, Heusenstamms Bürgermeister Peter Jacoby und viel Prominenz aus der Schlossstadt schick gekleidet und mit Klaviermusik umrahmt im Kulturraum des Hinteren Schlösschens die Verleihung des Thomas-Engel-Preises feierten, saßen ein paar Meter entfernt im Schlossgarten drei junge Dietzenbacher und soffen bis einer zusammenbrach.

Wie die Polizei bestätigte, kam der 24-Jährige nach der Erstversorgung durch Rettungskräfte später in die Offenbacher Ausnüchterungszelle. Dort habe er sich nach einer Weile von seinem Alkoholexzess wieder erholt.

Die Behörden sind auf Grund solcher Saufgelagen in Alarmstellung. So wird die Waldfreizeitanlage in Rodgau-Jügesheim in der Nacht zum 1. Mai komplett gesperrt, um dort Saufgelage zu verhindern. Ein privater Sicherheitsdienst wird die Anlage von Donnerstagabend bis Freitagmorgen abriegeln. (siehe Kommentar Seite zwei)agk/nkö

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare