Stauffenberg mit Sunnyboy-Image

+
DVD-Cover von Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat (USA, 2008)

Das der Film aus amerikanischer Produktion eher ein Actionthriller geworden ist als ein fundiertes Stück Geschichte, dürfte eigentlich niemanden überraschen. Von Thomas Holzamer

Und wer mit dieser Erwartungshaltung einschaltet, kann sich durchaus auf 117 Minuten packende Unterhaltung freuen. Einzig Tom Cruise wirkt in der Hauptrolle als Graf Stauffenberg oft ein wenig zu oberflächlich und kann sich auch nicht völlig von dem „Sunnyboy-Image“ des Navy-Piloten lösen, das ihm seit „Top-Gun“ anhaftet. Ansonsten ist Regisseur Bryan Singer ein durchweg runder Film gelungen, der eine gute Vorstellung von jenen Ereignissen hinter den Mauern des Hauptquartiers vermitteln kann. Zudem bietet das Bonusmaterial der DVD mit einer 45-minütigen Doku mit historischen Aufnahmen und Zeitzeugenberichten über die wahren Attentäter vom Juli 1944 das, was der Film vermissen lässt.

Quelle: op-online.de

Kommentare