Tigerente im Schrebergarten

+
Katja Riemann singt Rammstein. Das scheint nicht naheliegend, klingt live aber überzeugend.

Katja Riemann singt Rammstein. Das scheint nicht naheliegend, klingt live aber überzeugend. Die Musik der Band, die als Vertreter neuer deutscher Härte gilt, ist Teil des Programms „Friedrichsreich. Ein Doitschlandabend“, den die 45-jährige Schauspielerin mit Musiker Arne Jansen ins Staatstheater Darmstadt bringt. Von Anke Steinfadt

Den anderen Teil machen Texte der Schriftstellerin Sibylle Berg aus. Im Ganzen soll der Frage nachgespürt werden: Was ist dieses „Doitschland“, über das sich alle streiten und das in finstere Unübersichtlichkeit zu zerbröckeln scheint? Mit „oi“ schreiben es gemeinhin Hooligans und Punkbands.

Eine Tigerente aus Holz, die Riemann hinter sich her zieht, wäre als Symbol für deutsche Befindlichkeit abstrakt. Schrebergärten dagegen werden immer wieder gern genommen als Maßeinheit gesellschaftlicher Zusammenhänge. Da gibt es die einen, die arrogant auf die Kleinbürgerlichkeit herabsehen, und die anderen, denen sie als Sinn des öden Lebens dient. So sieht es Berg vor. Doch kommen weder die einen noch die anderen gut weg.

Schrebergärten und Tigerenten

Überhaupt ist der Zustand des Landes trostlos in den Augen der in Weimar geborenen, in der Schweiz lebenden Autorin. Der Kulturbetrieb ist borniert. Die Medien sind eine Art Mafia. Boutiquen-Verkäuferinnen sind magersüchtig und erniedrigen Kunden. Journalisten sind Misanthropen, die ihren Wert aus der Erniedrigung anderer ziehen. Castrop-Rauxel muss schnell verlassen werden. Schlafwagendecken kratzen. Ohne Klischee und Vorurteil kommen wenige Geschichten aus.

Lob gebührt Riemann: Sie rezitiert großartig, Berg-Texte wie Rammstein-Lyrik. Ersteren haucht sie Relevanz ein, indem sie den bitterbösen Humor genüsslich auskostet. Bei Rammstein nimmt sie dem monumentalen Duktus die Schwere. Unterstrichen wird dies durch den Einsatz von Kinderinstrumenten wie einem Xylophon, das sie nebenbei bedient, während Jansen sie an wechselnden Gitarren begleitet. Riemanns Stimme trägt. Zeitweise wird ihr durch Effekte zu Dramatik verholfen. Einspielungen vom Band setzen Akzente.

Im Hintergrund hängt eine Deutschlandfahne, aus Stofffetzen genäht. Der schwarz-rot-goldene Flickenteppich kommt als Symbol für deutsche Befindlichkeit eher in Frage als eine Tigerente.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare