Trio mit dem Zeichenstift

Dieburg - (eha)  Die Freude am Zeichnen führte zu einem gemeinsamen künstlerischen Werdegang: Jetzt stellen Leslie Stewart-Reinig, Hildegard Uebel und Heinz G. Schirling ihre Arbeiten zusammen in einer Ausstellung im Rathaus-Foyer vor. Das Künstlertrio präsentiert Zeichnungen mit Bleistift, Tusche und Kreide, die in den letzten beiden Jahren entstanden sind.

Bei der Eröffnung am Donnerstagabend wies Bürgermeister Dr. Werner Thomas auf den hohen Aufmerksamkeitswert hin, den die regelmäßigen Ausstellungen im Rathaus haben. „Ich denke bei der Ansprech-Bar immer, die Leute wollen alle zu mir“, sagte er. „Dabei wollen viele nur die Bilder betrachten.“

Leslie Stewart-Reinig, eine gebürtige Amerikanerin, wohnt in Ober-Ramstadt und ist schon seit ihrer Jugend künstlerisch aktiv. 2002 belegte sie einen Kurs an der Freien Kunstschule Dieburg. Dort lernte sie Hildegard Uebel und Heinz G. Schirling aus Dieburg kennen und schätzen. Weitere gemeinsame Stationen waren Mosaikarbeiten bei Heidi Schrickel vom Atelier Freifarbe in Modau und der Unterricht beim Dieburger Bildhauer Martin Konietschke. Hinzu kamen Lehrgänge bei verschiedenen Künstlern sowie diverse Ausstellungen im Bereich Dieburg, Frankfurt, Mannheim und Soltau. Die konstruktive Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten verlief von Anfang an außergewöhnlich harmonisch, und die Drei bildeten schnell ein freundschaftliches Bündnis auf ihrem gemeinsamen künstlerischen Werdegang. Ihre individuell unterschiedlichen Ansichten bei der Umsetzung von Ideen, gepaart mit dem steten Interesse an Neuem, zeichnet die Gruppe aus.

Die Ausstellung „Gezeichnet“ ist bis zum 20. März zu den Öffnungszeiten der Verwaltung zu sehen.

Kommentare