Verspäteter Kinderwunsch

Kate (Tina Fey), Hauptdarstellerin im Film "Baby Mama" (USA 2008) wünscht sich ein Kind. Die Managerin einer Bioladenkette blickt auf eine steile Karriere zurück, vermisst aber nun, mit 37, ein eigenes Baby. Von Katharina Platt

Auch der passende Mann für die Familienplanung fehlt ihr. Als eine Adoption unmöglich scheint und ihr Unfruchtbarkeit bescheinigt wird, wendet sie sich an eine Leihmutter-Agentur. Schnell tritt die junge Amy (Angie Ostrowiski) in Kates Leben und bringt es gehörig durcheinander. Kate lässt Angie bei sich wohnen, und das ungleiche Paar muss sich mit der neuen Situation arrangieren. Dass Amy keine vertrauenswürdige Leihmutter ist, erkennt Kate erst spät. In der Zwischenzeit verliebt sie sich. Zum perfekten Glück fehlt nur ihr Kind. Doch es kommt anders als geplant. Regisseur Michael McCullers gelang eine amüsante Komödie zum Thema Wunschkind. Sein Debüt überrascht, animiert ihn zum Lachen und Nachdenken.

Quelle: op-online.de

Kommentare