Yoko Ono in der Schirn

Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
1 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
2 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
3 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
4 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
5 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
6 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
7 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
8 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.
Yoko Ono Retrospektive in der Frankfurter Schirn
9 von 21
Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa. Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es in der Schirn-Schau vor allem um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.

Die „Half-a-Wind-Show“ in der Frankfurter Schirn ist die erste umfassende Darstellung Yoko Onos Lebenswerks in Europa.  Nach dem Eintritt durch den Perlenvorhang von Onos „En Trance“-Drehtür geht es um ihr „Standbein“, ihre neodadaistische Konzeptkunst und Body Art.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare