Ahmadineschad in zweite Amtszeit eingeführt

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad
+
Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad

Teheran - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad ist nach einem Bericht des staatlichen Fernsehens vom geistlichen Staatsoberhaupt Ayatollah Ali Chamenei offiziell in seine zweite Amtszeit eingeführt werden.

Der Zeremonie vom Montag soll am Mittwoch die Vereidigung vor dem Parlament folgen. Ahmadinedschad wurde bei der Präsidentenwahl am 12. Juni nach offiziellen Angaben eindeutig im Amt bestätigt. Die Opposition erklärte jedoch, dass ihrem Kandidaten Mir Hossein Mussawi der Wahlsieg gestohlen worden sei. Hunderttausende Iraner protestierten. Bei der Niederschlagung der Proteste kamen nach amtlichen Angaben mindestens 20 Menschen ums Leben.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare