EU-Kommission will Zucker im Fruchtsaft verbieten

+
Fruchtsäfte aud dem Tisch: Nach dem Willen der EU-Kommission soll der Zusatz von Zucker in Fruchtsäften künftig verboten werden.

Brüssel - Fruchtsäfte sollen keine Kalorienbomben mehr sein: Nach dem Willen der EU-Kommission soll der Zusatz von Zucker in Fruchtsäften künftig verboten werden.

Einen entsprechenden Vorschlag hat die Brüsseler Behörde am Mittwoch vorgelegt. Demnach dürften Hersteller nur noch in Fruchtnektar Zucker zufügen, allerdings müssten sie dies deutlich auf der Flasche kennzeichnen.

Zugleich will die Kommission Tomaten auf die Liste der Früchte setzen, die für die Fruchtsaftproduktion benutzt werden können. Für die Änderung der EU-Fruchtsaftrichtlinie müssen das Europaparlament und die 27 EU-Mitgliedsstaaten zustimmen. Die Staaten setzen die Vorgaben dann in nationales Recht um.

Fettleibigkeit und die daraus resultierenden Krankheiten wie Diabetes werden immer mehr zu einem Problem in Europa. Fast jeder zweite EU-Bürger ist nach Angaben des Europäischen Statistikamtes Eurostat inzwischen zu dick. Mit an der Spitze der Negativstatistik stehen die Deutschen: Gleich nach den Briten sind die Deutschen die dicksten Europäer. 59,7 Prozent der Bundesbürger sind zu fett. Die EU-Kommission steuert mit Aufklärung, Sport- und Ernährungsprogrammen gegen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare