CSU gegen Sanierungszwang

+
Die Besitzer von älteren Häusern sollen nach den Plänen des Bundesumweltministeriums zur energetischen Sanierung gezwungen werden.

München - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt kündigt Widerstand gegen das Vorhaben von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) an, Besitzer älterer Häuser zur energetischen Sanierung zu zwingen.

„Mit der CSU ist eine Zwangssanierung nicht zu machen. Die Pläne des Bundesumweltministeriums wären die kalte Enteignung von Millionen Hausbesitzern, denen nur die Wahl bliebe zwischen Abriss oder Kosten von mehreren zehntausend Euro“, sagte Dobrindt.

Für Neubauten könnten höhere Standards gelten, aber bestehende Häuser müssten Bestandsschutz genießen, fordert der CSU-Politiker. „Es kann nicht sein, dass ein Häuslebauer jahrzehntelang sein Haus abbezahlt und dann die Kosten für eine Zwangssanierung obendrauf bekommt.“

mm

Kommentare