Geburtenzahl steigt

Kommentar: Kinder sind Zukunft

Konflikte, Kriege, Katastrophen: Es gab so viele schlechte Nachrichten in dem zu Ende gehenden Jahr. Die Stichworte lauten Haiti-Erdbeben und Pakistan-Flut, ebenso wie Afghanistan-Krieg und Loveparade-Panik. Von Jan Schlüter

Wie wohltuend ist da die gestern veröffentlichte Nachricht von den kräftig nach oben gehenden Geburtenzahlen: Kinder sind Zukunft. Die deutsche Neun-Monats-Geburtsstatistik ist eine Überraschung, da die Zahl der Frauen im gebärfähigen Alter sinkt. Endlich sehen wieder mehr junge Paare eine Zukunft als Familie. Wirtschaftliche Umstände spielen offenbar eine wichtige Rolle. Es kann kein Zufall sein, dass 2009, dem Jahr der tiefen Rezession, die Geburten auf ein Rekordtief fielen und sie im Boom-Jahr 2010 wieder kräftig stiegen.

Ob auch die Familienpolitik der Bundesregierung zu dem positiven Geburten-Trend maßgeblich beigetragen hat, müssen Wissenschaftler erst noch erkunden. Das Familienministerium gibt sich diesbezüglich erfreulich zurückhaltend. Schließlich würde es im Falle eines neuerlichen Geburtenrückgangs ja auch bedeuten, dass zig Milliarden wenig bis nichts bewirken.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online.de

Kommentare