Schulstudie

Schlechtes Zeugnis

Wiedervereinigung, NS-Staat und DDR? Der Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur? Und wer waren eigentlich Hitler und Honecker? Wieder einmal bekommen Deutschlands Schüler ein schlechtes Zeugnis. Von Angelika Dürbaum

Ihr Wissen über die jüngere Geschichte verdient nur die Note „mangelhaft“, sagen Bildungsexperten nach Auswertung einer groß angelegten Studie.

Natürlich müssen diese Ergebnisse alle Verantwortlichen wachrütteln, wie Kulturstaatsminister Bernd Neumann es gefordert hat. Die Eltern können Erziehung und Bildung der Kinder nicht allein auf die Schule abwälzen. Die Schule wiederum kann sich nicht auf bloße Wissensvermittlung zurückziehen. Die Politik ist gefordert, Eltern und Lehrern vernünftige Rahmenbedingungen zu schaffen. Immer mehr Lernstoff in immer kürzere Schulzeiten zu packen, kann jedenfalls nicht die Lösung sein. Und die Schüler selbst? Sie müssen erkennen, dass Google und Wikipedia auf Dauer kein Ersatz für eigenständiges Lernen und Allgemeinbildung sind.

Das alles nützt aber nichts, wenn - wie in Nordrhein-Westfalen geschehen - im vergangenen Jahr noch nach einem Lehrplan unterrichtet wurde, der eine „Diskussion über die Möglichkeit einer Wiedervereinigung“ vorsah. Nur zur Erinnerung: Die Deutschen in Ost und West feierten vor mehr als 20 Jahren ihre Wiedervereinigung.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © p

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare