Jugend und Politik

Kommentar: Was richtig nervt

Von mangelndem Engagement in unserer Gesellschaft kann man bei erstaunlich vielen Heranwachsenden nicht sprechen. Sie sind in Vereinen oder Interessenvertretungen tätig, protestieren gegen Einsparungen im Bildungsbereich und gegen Rechtsextremismus.

Was aber zunehmend auffällt: Nur beim direkten politischen Einsatz, also der Mitwirkung in einer Partei, sagen viele „Nein“. In einer Umfrage im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerks wird dieser Eindruck jetzt bestätigt. Demnach möchte sich jeder zweite Befragte überhaupt nicht politisch engagieren, nur neun Prozent der Kinder und Jugendlichen würden in einer Partei mitmachen.

Die Umfrageergebnisse sind auch ein Armutszeugnis für unsere Politiker. Erneut wird deutlich, dass sich viele Mädchen und Jungen nicht mehr angesprochen fühlen von der Art und Weise wie Demokartie funktioniert. Politische Entscheidungen gelten immer häufiger als undurchschaubar.

Untersuchungen bestätigen, wie sehr Jugendliche generell von Politik und Politikern desillusioniert und enttäuscht sind, dass sie sich auf anderen Feldern wie zum Beispiel im Internet gewissermaßen neue Foren für Kommunikation und Engagement suchen. Genau an diesen Stellen müssten die Parteien sich einschalten, die Kontaktaufnahme suchen. Schließlich ist es Aufgabe der Politik, aufzuklären, Zielpunkte genau zu beschreiben. In Zeiten komplexer Themen (Beispiel Eurokrise) müssten die Anstrengungen in diesem Bereich noch vergrößert werden.

Doch was geschieht in Berlin und Wiesbaden? Die Regierungen, die sie tragenden Parteien und die Opposition erschöpfen sich in nervenaufreibenden (zum großen Teil völlig überflüssigen) Kämpfen um die bessere Politik, versuchen mit lästigen Sticheleien und erstaunlichen Schwenks völlig hemmungslos Klientel-Politik zu machen, derzeit vehement getrieben von Wahlkampfmanagern. Auch viele Jugendliche wenden sich kopfschüttelnd ab. „Das nervt“, sagen sie. Verwunderlich ist es nicht.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare