Guter Ruf in Gefahr

Kommentar zum Streik bei der Lufthansa

Wer streikt denn heute wieder? Gestern die Lokführer der Bahn, heute die Piloten der Lufthansa. Und morgen? Zum Lachen ist das schon lange nicht mehr. Von Jan Schlüter

Wer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, muss in diesen Tagen und Wochen permanent damit rechnen, eine böse Überraschung zu erleben. Das ist ärgerlich für den Einzelnen, das ist aber auch gesamtwirtschaftlich eine Belastung. Deutschland genießt international den Ruf, nicht nur qualitativ besonders hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, sondern diese auch pünktlich zu liefern. Es war ein langer Weg, den Ruf aufzubauen, ein besonders zuverlässiger Partner zu sein – schnell kann dieses Vertrauen verspielt werden.

Die Stimmung ist angespannt. In der Öffentlichkeit stoßen die Streikenden nicht auf allzu viel Sympathie. Das wissen Bahn und Lufthansa; man gewinnt den Eindruck, dass sie deshalb einen harten Kurs gegenüber den Gewerkschaften fahren. Das kann und will ihnen niemand verbieten, aber weder Arbeitgeber noch Gewerkschaften dürfen den Bogen überspannen. Gerade die Kompromissbereitschaft der Sozialparteien war immer Kern des deutschen Erfolges. Also ran an den Verhandlungstisch!

Pilotenstreik: Eindrücke vom Frankfurter Flughafen

Pilotenstreik: Eindrücke vom Frankfurter Flughafen

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © p

Kommentare