Laumann: Kurswechsel bei Mindestlohn ist Erfolg der CDA

+
Der Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, Karl-Josef Laumann

Berlin - Das programmatische Einschwenken der CDU-Führung auf einen gesetzlichen Mindestlohn wertet der Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) als einen Erfolg seiner Organisation.

Das programmatische Einschwenken der CDU-Führung auf einen gesetzlichen Mindestlohn wertet der Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) als einen Erfolg seiner Organisation. Der ehemalige nordrhein-westfälische Arbeits- und Sozialminister, Karl-Josef Laumann, sagte der Tageszeitung “Die Welt“ (Montagausgabe): “Die Antragskommission konnte gar nicht über uns hinweggehen.“

Zuvor hatte die CDA unter Laumanns Ägide einen Antrag zur Einführung einer allgemein verbindlichen Lohnuntergrenze für den in zwei Wochen anstehenden Parteitag formuliert und an der Basis dafür geworben. “Die Bewegung verlief von unten nach oben“, erinnert sich Laumann: “Wir holten uns Kreisverband für Kreisverband.“

dapd

Kommentare