„Es verwundert nicht, dass ...“

Obama bei „Markus Lanz“! Ex-Präsident verrät Details über Beziehung zu Merkel - und greift Trump scharf an

US-Präsident Donald Trump unterhält sich mit seinem Amtsvorgänger Barack Obama 2017 in Washington nach Trumps Eröffnungsrede.
+
Wie bewertet Barack Obama (r.) die letzten vier Jahre unter der Präsidentschaft Donald Trumps?

Wie bewertet Barack Obama die aktuellen Spannungen in den USA? Markus Lanz lädt zu einer Sondersendung seines ZDF-Polittalks. Neben der US-Wahl geht es auch um Angela Merkel.

Washington - Die US-Wahl 2020 ist rum. Etwas mehr als zwei Wochen nach der Wahl sind die Vereinigten Staaten aber immer noch nicht zur Ruhe gekommen. Im Gegenteil. Das drittgrößte Land der Erde wirkt gespaltener denn je. Auch nach der Wahl ist der politische Ton mehr als rau. Der scheidende Präsident Donald Trump tut sich - gelinde gesagt - ziemlich schwer, seine Niederlage zu akzeptieren.

Markus Lanz (ZDF): Sonderausgabe mit Barack Obama - „Chance auf einfühlsameres Amerika“

Die Zukunft des Republikaners* ist nach wie vor ungewiss. Wie bewertet eigentlich Trumps Vorgänger, Barack Obama, die Gemengelage? Der frühere Präsident hatte sich im Wahlkampf prominent und medienwirksam für Joe Biden ausgesprochen. Weil er sich Sorgen um die USA macht? Markus Lanz trifft den Demokraten zum Gespräch in Washington*. Obama spricht in einer Sonderausgabe des ZDF-Polittalks über sein gespaltenes Land und erklärt: „Wir haben die Chance auf ein einfühlsameres und rationaleres Amerika.“

Der bis dato letzte und bald neue US-Präsident der Demokratischen Partei: Barack Obama (vorne) und Joe Biden.

Markus Lanz (ZDF): Obama über Trump - „verwundert nicht, dass er nicht die Größe hat, seine Niederlage einzustecken“

Im Gespräch erinnert sich Obama zudem an seinen ersten Tag im Oval Office*: „Dir wird klar, dass alle Nachrichten in der Zeitung und im TV, alle Probleme weltweit jetzt deine eigenen Probleme sind.“ Obama ist überzeugt, dass Joe Biden* und Kamala Harris nun „großartige Arbeit“ leisten werden. Für den amtierenden Präsidenten Donald Trump findet er klare Worte: „Schaut man auf sein Verhalten der letzten vier Jahre, verwundert es nicht, dass er nicht die Größe hat, seine Niederlage anzuerkennen.“

Außerdem verrät Obama, warum Angela Merkel eine seiner Lieblingspartnerinnen auf der Weltbühne ist. Gezeigt wird der bereits aufgezeichnete Talk am Donnerstagabend im ZDF. Die Sonderausgabe von „Markus Lanz“ beginnt um 23.15 Uhr. (as) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare