Ban Ki Moon sieht die Welt an "historischem Wendepunkt"

+
UN-Generalsekretär Ban Ki Moon.

New York - Die Welt ist nach Meinung von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon an einem "historischen Wendepunkt". Er sieht neue, ungeahnte Zeiten heraufziehen, weil alte Regeln vielfach nicht mehr gelten.

Bei seinem Rückblick auf das Jahr 2011 sagte Ban am Mittwoch vor Journalisten: “Alles verändert sich, die alten Regeln versagen. Wir wissen nicht, welche neue Ordnung kommen wird.“ Deshalb seien die UN heute wichtiger denn je. “Wir können darauf vertrauen: Die Vereinten Nationen werden immer an der Front sein.“

Der südkoreanische Diplomat hatte vor fünf Jahren den Posten an der Spitze der Weltorganisation übernommen. Er geht im Januar in seine zweite Amtsperiode. Ban versprach, Forderungen nach Strukturreformen bei den Vereinten Nationen nachzugehen.

Der UN-Generalsekretär verwies bei seiner letzten Pressekonferenz des Jahres auch auf die Demokratiebewegung in vielen Ländern: “Rund um den Globus ist der Ruf nach Demokratie, nach Respekt für die Menschenrechte sowie nach gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aufstiegschancen zu vernehmen.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare