Mladic-Prozess wieder verschoben

+
Ratko Mladic.

Amsterdam - Der Prozess gegen den mutmaßlichen serbischen Kriegsverbrecher Ratko Mladic ist erneut auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

Das UN-Sondertribunal für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag vertagte das Verfahren am Montag zum zweiten Mal wegen Versäumnissen der Anklage bei der Bekanntgabe der Beweismittel. Wann der Prozess fortgesetzt werde, sagten die Richter zunächst nicht. Eine vollständige Erklärung wird demnach “zu gegebener Zeit“ veröffentlicht.

Das Verfahren gegen den ehemaligen bosnisch-serbischen Militärchef wurde am 16. Mai eröffnet, aber bereits am Tag darauf wieder unterbrochen. Mladic ist in elf Punkten angeklagt, unter anderem wegen Völkermordes.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare