Schwarz-Gelb kommt nicht aus dem Umfrage-Tief

+
Haben nicht viel zu lachen: Guido Westerwelle und Angela Merkel

Hamburg - FDP bei fünf, Union bei 30 Prozent: Die konservativ-liberale Koalition kommt nicht aus dem Umfrage-Tief. Die Werte der Opposition bleiben stabil.

Die schwarz-gelbe Koalition kommt nicht aus dem Umfragetief. Zwar hat sich die FDP im wöchentlichen “Stern-RTL- Wahltrend“ leicht von 4 auf 5 Prozent verbessert, die Union stagniert aber bei 30 Prozent.

Die Werte der Opposition blieben in der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage stabil: Die SPD liegt weiterhin bei 27 Prozent, die Grünen kommen auf 20 und die Linke auf 11 Prozent. Für sonstige Parteien entschieden sich 7 Prozent der Befragten.

Das schwarz-gelbe Kabinett

Das neue schwarz-gelbe Kabinett

Mit zusammen 47 Prozent liegen SPD und Grüne zwölf Punkte vor Union und FDP (gemeinsam 35 Prozent). Insgesamt hat das linke Lager aus SPD, Grünen und Linkspartei mit zusammen 58 Prozent sogar einen Vorsprung von 23 Punkten vor Union und FDP.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare