So wählt Brandenburg

Stimmzettel für Landtagswahl Brandenburg: Wie fülle ich ihn aus? Alle Infos

+
Auf dem Stimmzettel zur Landtagswahl in Brandenburg 2019 darf jeder Wähler zwei Kreuze machen.

Auf dem Stimmzettel für die Landtagswahl in Brandenburg 2019 sind zwei Kreuze erlaubt. Wir erklären, wie der Wahlzettel richtig ausgefüllt wird.

Potsdam - Am 1. September 2019 findet die Landtagswahl in Brandenburg statt. Die Wähler entscheiden darüber, welche Abgeordneten für die kommenden Jahre in das Landesparlament einziehen dürfen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Stimmzettel in Brandenburg ausfüllen müssen, damit ihre Wahl gültig ist.

Landtagswahl in Brandenburg 2019: Stimmzettel für Landesliste und Direktkandidaten

Der Landtag von Brandenburg setzt sich aus mindesten 88 Abgeordneten zusammen. 44 davon werden durch Mehrheitswahl in den Wahlkreisen gewählt. Die anderen werden über die Landeslisten der Parteien und Vereinigungen durch eine Verhältniswahl gewählt. Durch Überhang- und Ausgleichsmandate kann sich diese Zahl auf maximal 110 Abgeordnete erhöhen. 

Wie ist der Stimmzettel für die Landtagswahl in Brandenburg 2019 aufgebaut?

Auf dem Stimmzettel zur Landtagswahl 2019 in Brandenburg gibt es zwei Spalten. In der linken Spalte stehen die Namen der Kandidaten die sich regional im Wahlkreis zur Wahl stellen. In der rechten Spalte stehen die Namen der Parteien.

Mit der Erststimme auf der linken Seite des Wahlzettels wählen Sie eine Kandidatin oder einen Kandidaten aus Ihrem Wahlkreis. Wer die meisten Stimmen holt, zieht direkt in den Landtag ein. Die direkt gewählten Abgeordneten sollen im Landtag die Interessen der Region vertreten.

Mit der Zweitstimme entscheiden Sie sich für eine bestimmte Partei. Damit haben Sie Einfluss darauf, wie viele Sitze die Partei im Landtag erhält. Das Ergebnis der Landtagswahl in Brandenburg, beruhend auf den Zweitstimmen, bestimmt also die allgemeinen Kräfteverhältnisse im Landtag.

Die Prognosen vor der Wahl beziehen sich übrigens auch auf die Verteilung der Zweitstimmen. Denn bei den Umfragen vor der Landtagswahl in Brandenburg wird meist gezielt nach der Partei gefragt, die der Befragte wählen will.

Was muss ich mitnehmen, um damit ich den Stimmzettel erhalte?

Bitte denken Sie bei Ihrem Gang ins Wahllokal an die Wahlbenachrichtigung sowie den Personalausweis oder Reisepass. Nur wenn Sie die Benachrichtigung vorzeigen können, ist sichergestellt, dass Sie ohne Verzögerung Ihren Stimmzettel für die Brandenburg-Wahl erhalten.

Wahlberechtigt sind deutsche Staatsbürger, die mindestens 16 Jahre alt sind und in Brandenburg leben.

Auf dem Wahlzettel zur Brandenburg-Wahl: Wie viele Kreuze sind erlaubt?

Durch Erst- und Zweitstimme ergibt es sich, dass Sie zwei Kreuze machen dürfen: Ein Kreuz in der linken Spalte und ein Kreuz in der rechten Spalte.

Sie dürfen auf dem Stimmzettel für die Landtagswahl in Brandenburg nicht mehr als zwei Kreuze machen. Außerdem dürfen Sie nichts anderes auf den Stimmzettel schreiben, sonst ist Ihre Stimme ungültig. Wenn Sie nur ein Kreuz gemacht haben, ist Ihre Stimme trotzdem gültig.

Der Wahlzettel für die Landtagswahl unterscheidet sich dadurch von dem für die Kommunalwahlen. Denn bei der Landtagswahl in Brandenburg kann man nicht mehrere Stimmen auf mehrere Personen verteilen (panaschieren) oder mehrere Stimmen auf eine Person konzentrieren (kumulieren).

Zwei Stimmen zu haben heißt also nicht, dass zwei Personen und dafür keine Partei angekreuzt werden dürfen, die Stimmzettel wird dadurch ungültig. Deshalb müssen Sie ein Kreuz für eine Person und eines für eine Partei machen.

Und was passiert, wenn man sich verschreibt? Das ist kein Problem. Wer einen Fehler macht, bekommt einen neuen Stimmzettel.

Landtagswahl in Brandenburg: Welche Parteien stehen auf dem Wahlzettel?

Der Landeswahlausschuss hat 11 von 13 eingereichten Landeslisten zugelassen. Auf dem Stimmzettel zur Landtagswahl 2019 in Brandenburg stehen daher folgende Parteien:

  • SPD
  • CDU
  • Die Linke
  • AfD
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • FDP
  • Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler (BVB/Freie Wähler)
  • Piratenpartei Deutschland
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei)
  • V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)

Was sagen die politisch verantwortlichen nach den Wahlen im Osten? Wir berichten für Sie über die Reaktionen auf die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg.

Die Piraten, ÖDP, Tierschutzpartei und V-Partei³ mussten für ihre Zulassung zur Wahl Unterstützungsunterschriften sammeln. Die Listen von Die PARTEI und der Lausitzer Allianz wurden abgelehnt, weil laut Gerichten mehrere Formfehler vorlagen.

Was meinen Sie, wer 2019 in Brandenburg die Nase vorn hat? Machen Sie mit und stimmen Sie ab!

Auf dem Stimmzettel richtet sich die Reihenfolge der Parteien bei der Landtagswahl in Brandenburg danach, wer bei der vorherigen Landtagswahl die meisten Stimmen geholt hatte. Weitere Parteien schließen sich in alphabetischer Reihenfolge an.

Da am 1. September nicht nur in Brandenburg gewählt wird, erklären wir in einem weiteren Artikel auch den Stimmzettel zur Landtagswahl in Sachsen und wie man ihn ausfüllt.

Weitere Informationen zur Landtagswahl 2019 in Brandenburg

Damit Sie im Vorfeld der Wahl genau Bescheid wissen, stellen wir Ihnen die Wahlprogramme der Parteien bei der Brandenburg-Wahl vor, die im Wahlkampf an der Spitze ihrer Parteien stehen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie auch per Briefwahl an der Landtagswahl in Brandenburg 2019 teilnehmen können.

Sie sind sich noch nicht sicher, wen Sie wählen sollen? Der Wahl-O-Mat Brandenburg hilft Ihnen bei Ihrer Entscheidung. Alle aktuellen Ergebnisse, Reaktionen und wichtigen Meldungen erhalten Sie am Sonntag in unserem Live-Ticker zur Landtagswahl in Brandenburg.

In Brandenburg geht der Wahlkampf auf die Zielgerade. Hans-Georg Maaßen hat sich zurückgezogen, AfD-Mann Kalbitz gerät unter Druck.

sam

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare