Kommentar: Warten auf Angebote

+
Peter Schulte-Holtey

Klare Sache: Die Forderung nach einer Anhebung der Pendlerpauschale aufgrund steigender Benzinpreise wird bei vielen Autofahrern Beifall auslösen.

Unstrittig ist wohl auch, dass sich der ewige Zankapfel Kilometerpauschale auf zweierlei Art beurteilen lässt. So werden viele Bürger, sicherlich vor allem die Bahn- und Bus-Pendler, argumentieren, dass sich der steigende Preis des knapper werdenden Erdöls ohnehin nicht durch Spritsubventionen oder höhere Steuergeschenke auffangen lässt. Statt dessen müsse die Politik dafür sorgen, dass mehr Elektrofahrzeuge schneller auf den Markt kommen. Genauso akzeptabel ist jene grundlegende Idee, aus der heraus Steuerexperten und auch die meisten Nutznießer die Pauschale bis heute bewerten: Kosten, ohne die der eigene Job nicht zu machen ist, reduzieren die Höhe des zu versteuernden Einkommens. Dazu gehört halt auch der Weg zur Arbeit. Und überhaupt: Die Politiker fordern doch stets mehr Flexibilität von den Arbeitnehmern.

Beide Lager diskutieren nun über den Sinn bzw. Unsinn einer höheren Pendlerpauschale. Und jede neue Rekordspritpreismeldung wird in den nächsten Wochen für weiteren Zündstoff sorgen; denn die Rufe nach mehr Unterstützung von Vater Staat werden lauter werden.

In der Bundesregierung ahnt man bereits, dass das Thema noch für jede Menge Verärgerung bei einer großen und einflussreichen Wählergruppe, den Autofahrer-Pendlern, sorgen könnte. Ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums versucht bereits, allen Gedankenspielen einen Riegel vorzuschieben: Eine Überprüfung der Pendlerpauschale sei nicht vorgesehen, sagt er. Basta!

Doch so einfach wird sich das Feuer nicht löschen lassen. Die Regierenden in Berlin sollten ernsthaft überlegen, ob man den arg gebeutelten Pendlern nicht bessere Angebote vom Fiskus unterbreiten sollte. Wie wäre es zum Beispiel, wenn diejenigen erheblich spürbarer finanziell belohnt würden, die sich alsbald für ein sparsames Gefährt entscheiden?

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare