Ohne Niemeyer und Esser

Darmstadt 98 will in Leipzig Auswärtsmisere beenden

Darmstadt - Bundesliga-Schlusslicht Darmstadt 98 muss im Auswärtsspiel bei RB Leipzig an diesem Samstag (15.30 Uhr) auf Stammtorwart Michael Esser und Defensivspieler Peter Niemeyer verzichten.

Die Lage im Abstiegskampf ist so gut wie aussichtslos, doch verschenken will Schlusslicht Darmstadt 98 auf der Abschiedstournee durch die Stadien der Fußball-Bundesliga nichts. "Wir werden uns mit allem wehren, was uns zur Verfügung steht", kündigte "Lilien"-Trainer Torsten Frings vor dem Gastspiel beim Tabellenzweiten RB Leipzig an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) an. Der kecke Aufsteiger, der zuletzt allerdings schwächelte, sei natürlich "absoluter Topfavorit", betonte Frings. "Es wird ein hartes Stück Arbeit. Aber wenn man alles gibt, besteht immer eine Chance." Geht es nach der Statistik in dieser Saison, tendiert diese jedoch gegen Null: In bisher zwölf Auswärtsspielen holten die Südhessen keinen einzigen Punkt.

Das würde Frings nur zu gerne ändern. Zumal die Sachsen zuletzt zweimal nacheinander als Verlierer vom Platz gingen. "Dass Leipzig die Liga rockt, ist fantastisch. Wir hoffen aber, dass sie noch ein paar Probleme haben", erklärte Darmstadts Coach. Vor der Länderspielpause hatten die "Lilien" beim 0:1 in Wolfsburg nur in der Schlussphase eine ordentliche Leistung abgeliefert. Nun will der Tabellenletzte, dessen Rückstand zum Abstiegsrelegationsplatz schon zwölf Punkte beträgt, 90 Minuten lang dagegenhalten. "Wir müssen mutig sein, die Jungs müssen den Ball haben wollen", forderte Frings und gab die Marschroute aus: "Wir werden versuchen, Räume zu bekommen und zu spielen."

Allerdings fehlt neben Stammtorwart Michael Esser, der nach seinem Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel noch nicht wieder ganz fit ist, auch Defensivmann Peter Niemeyer. Der 33-Jährige laboriert an einer Entzündung in der Achillessehne. "Er ist für uns nicht zu ersetzen. Aber rumjammern nützt nichts", sagte Frings zum Ausfall des Routiniers. Zudem muss er auf den gelb-gesperrten Jeromé Gondorf verzichten. Der Einsatz von Leipzig-Leihgabe Terrence Boyd (Kniebeschwerden) ist fraglich. Immerhin kehrt Abwehrchef Aytac Sulu zurück, dessen Rückenprobleme abgeklungen sind. Geht es nach dem Willen von Frings, soll der Kapitän die "Lilien" trotz einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag auch in der kommenden Saison anführen. "Wir hoffen, dass wir ihn überzeugen können, hier zu bleiben", sagte Frings. Der 31 Jahre alte Sulu spielt seit 2013 für die Darmstädter und war maßgeblich am märchenhaften Durchmarsch von der 3. Liga ins Oberhaus beteiligt. (dpa)

Gomez macht‘s: Darmstadt 98 verliert auch in Wolfsburg

Darmstadt 98 verliert auch in Wolfsburg: Bilder
Darmstadt 98 verliert auch in Wolfsburg: Bilder
Darmstadt 98 verliert auch in Wolfsburg: Bilder
Darmstadt 98 verliert auch in Wolfsburg: Bilder
Gomez macht‘s: Darmstadt 98 verliert auch in Wolfsburg

Rubriklistenbild: © Jan Huebner

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare