Darmstadt gibt Führung aus der Hand

Erste Lilien-Niederlage in Liga zwei

+

Darmstadt - Lange sieht es nach einem Erfolg für die "Lilien" aus. Doch am Ende dreht der Gast aus Bochum die Partie - und verzichtet dabei sogar freiwillig auf einen Elfmeter.

Eine starke erste Halbzeit, eine verdiente Führung und am Ende doch nur lange Gesichter: Erstliga-Absteiger SV Darmstadt 98 hat in der 2. Fußball-Bundesliga die erste Saisonniederlage kassiert. Die "Lilien" verloren vor 16 000 Zuschauern am Böllenfalltor mit 1:2 (1:0) gegen den VfL Bochum. Darmstadt ging am Sonntag durch ein Kopfballtor von Kapitän Aytac Sulu in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Der eingewechselte Dimitrios Diamantakos (81.) sowie Robbie Kruse (86.) drehten die Partie jedoch noch für die Gäste. "Die erste Halbzeit war richtig gut, genauso war unser Plan", sagte Trainer Torsten Frings. "In der zweiten Halbzeit haben wir das Ergebnis dann irgendwann nur noch verwaltet." Bei beiden Toren habe seine Mannschaft nicht gut ausgesehen.

Hart ging Kapitän Sulu mit sich und seiner Mannschaft ins Gericht. "Anhand der zweiten Halbzeit haben wir verdient verloren. Das war wohl die schwächste Halbzeit, die ich hier erlebt habe." Plötzlich sei der Einsatz nur noch bei 60 bis 70 Prozent gelegen. "Das müssen wir uns alle ankreiden." Frings schickte die gleiche Startformation wie beim 2:1-Auswärtssieg in Duisburg auf den Platz, Neuzugang Felix Platte gehörte noch nicht zum Kader. Bei Bochum gab Ex-Nationalspieler Sidney Sam sein Debüt, der in der vergangenen Rückrunde noch für Darmstadt gespielt hatte.

In den ersten 45 Minuten dominierten die "Lilien" die Partie, waren immer wieder gefährlich vor dem von Debütant Felix Dornebusch gehüteten Gästetor und gingen nach einem Eckball von Tobias Kempe durch den Kopfball von Sulu verdient in Führung. In der Pause wurde Bochums-Coach Ismail Atalan so laut, dass es weit über die Kabine hinaus zu hören war. Tatsächlich kam Bochum deutlich verbessert aus der Halbzeit. In der 62. Minute fiel Bochums Kapitän Felix Bastians im Darmstädter Strafraum. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, die Gastgeber protestierten heftig und Bastians räumte schließlich ein, dass er nicht gefoult wurde. Doch auch ohne Elfmeter siegten die Bochumer durch zwei Treffer in den letzten zehn Minuten nicht unverdient. (dpa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare