Bundespolizei ermittelt

Nach Düsseldorf-Spiel: SGE-Fans sollen Mann im IC attackiert haben 

+
Im IC auf der Rückreise vom Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf sollen Fans von Eintracht Frankfurt einen Mann geschlagen haben. (Symbolbild)

Nach dem Auswärtsspiel in Düsseldorf stehen Anhänger von Eintracht Frankfurt im Verdacht, in einem Zug einen Mann geschlagen zu haben. 

  • Fans von Eintracht Frankfurt sollen im Zug einen Mann angegriffen haben
  • Der Vorfall ereignete sich nach dem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf 
  • Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Frankfurt/Koblenz/Mainz – Fans von Eintracht Frankfurt sollen in einem Zug auf der Rückreise von einem Bundesligaspiel bei Fortuna Düsseldorf einen Mann bewusstlos geschlagen haben. Das teilte die Bundespolizei Trier am Freitag (14.02.2020) mit. 

Der Vorfall selbst ereignete sich knapp zwei Wochen zuvor, nämlich in der Nacht von Samstag (01.02.2020) auf Sonntag (02.02.2020) im IC 209 von Koblenz nach Mainz. Eintracht Frankfurt hatte am Abend auswärts 1:1-Unentschieden gegen Fortuna Düsseldorf gespielt, die mitgereisten Fans befanden sich auf dem Heimweg nach Frankfurt. 

Eintracht-Frankfurt-Fans nach Attacke in IC unter Verdacht

Nachdem der Zug gegen 02.30 Uhr vom Hauptbahnhof Koblenz abgefahren war, betraten nach Angaben der Bundespolizei fünf Fußball-Fans ein Sechs-Mann-Abteil, in dem bereits eine Person saß. Zu dieser machten die Ermittler keine näheren Angaben. 

Die fünf Tatverdächtigen gehörten „vermutlich der Frankfurter Fußball-Szene“ an, berichtete die Polizei weiter. Es handele sich um eine Frau und vier Männer, ihre Identitäten seien aber noch nicht ermittelt. Die mutmaßlichen Eintracht-Frankfurt-Fans sollen allesamt schwarz gekleidet gewesen sein. 

Eintracht-Frankfurt-Anhänger sollen Mann in Zug geschlagen haben

Ein weiterer Fan, der sich auf dem Gang aufgehalten habe, habe das Zugabteil von Außen verriegelt. Es sei kurz darauf wieder entriegelt worden. Angaben dazu, was in der Zwischenzeit indem Abteil passierte, machte die Bundespolizei nicht. Für Rückfragen war sie telefonisch zunächst nicht zu erreichen. 

Beim Verlassen des Abteils sei der Fahrgast, der bereits in dem Abteil gesessen hatte, von den mutmaßlichen Eintracht-Frankfurt-Fans ins Gesicht geschlagen worden. Er habe für kurze Zeit das Bewusstsein verloren. Als der Mann wieder zu sich kam, seien die Verdächtigen verschwunden gewesen. Eine Videoüberwachung gab es in dem Zug nicht. 

Bundespolizei ermittelt: Wer kann Angaben zur SGE-Fan-Rückreise machen?

Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen mutmaßlicher Freiheitsberaubung mit Körperverletzung. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Wer Angaben zu den Ereignissen im IC 209 von Koblenz nach Mainz oder den gesuchten SGE-Fans machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei Trier unter 0651 - 43678-0 zu melden. 

Ebenfalls auf der Rückreise vom Düsseldorf-Spiel entstand ein Video, auf dem Fans von Eintracht Frankfurt Ex-SGE-Trainer Christoph Daum besingen, der mit ihnen im Abteil sitzt. Der kurze Clip sorgte für viel Aufsehen in der Anhängerschaft, wie fnp.de berichtet.*

ag

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion