Kasse klingelt

So viel Geld bringt die Europa League Eintracht Frankfurt

+
Fredi Bobic dürfte sich über das zusätzliche Geld aus der Europa League freuen.

Für Eintracht Frankfurt war die Europa League nicht nur sportlich, sondern auch finanziell ein Erfolg. So viel Geld spült der Wettbewerb in die Kasse der SGE.

London/Frankfurt - Auch wenn Eintracht Frankfurt das Finale der Europa League in Baku leicht verpasst, ist der Wettbewerb sportlich und finanziell ein Erfolg. Das Auftreten von Eintracht Frankfurt in der UEFA Europa League 2018/19 bringt dem Fußball-Bundesligisten hohe Einnahmen ein. Allein an Prämien fließen 12,84 Millionen Euro in die Vereinskasse. Wir haben alle Prämien in einer Tabelle aufgelistet.

Eintracht Frankfurt bekommt diese Prämien in der Europa League

Erreichen der Gruppenphase

2.920.000 Euro

Sechs Gruppensiege

3.420.000 Euro

Gruppengesamtsieg

1.000.000 Euro

Qualifikation für Sechzehntelfinale

500.000 Euro

Qualifikation für Achtelfinale

1.100.000 Euro

Qualifikation für Viertelfinale

1.500.000 Euro

Qualifikation für Halbfinale

2.400.000 Euro

Prämien gesamt

12.840.000 Euro

SGE generiert noch weitere Einnahmen

Aus dem mit rund 168 Millionen Euro geschätzten Marktpool wird Eintracht Frankfurt gemäß des jeweiligen Wertes des Fernsehmarktes der teilnehmenden Vereine und der neuen Zehnjahreswertung weitere rund acht Millionen Euro erwarten können. Der Kartenverkauf und das Marketing für die Europa-League-Spiele bringen zusätzlich Geld in die Club-Kasse. (dpa)

Lesen Sie auch:

Adi Hütter: In der Kabine "sind Tränen geflossen"

Die Enttäuschung bei Eintracht Frankfurt nach dem Aus in der Europa League sitzt tief. Im Interview verrät Trainer Adi Hütter, wie die Stimmung im Team ist.

Eintracht-News: Sebastian Rode droht das Saison-Aus

Wer ist verletzt, wer krank und was gibt es sonst Wissenswertes über die Adler? Sebastian Rode droht nach seiner schweren Verletzung das Saison-Aus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare