Eintracht gewinnt und verliert Kapitän Chris

+
Chris, verletzter Kapitän der Eintracht. Der 31-Jährige absolvierte in den vergangenen sieben Jahren 118 Bundesliga- und 20 Zweitligaspiele für die Frankfurter.

Kehl (sp) ‐ Die Frankfurter Eintracht hat gestern Abend in Kehl das Freundschaftsspiel gegen Racing Straßburg zwar mit 3:2 (1:1) gewonnen, trotzdem haben die Frankfurter auch verloren.

Und zwar ausgerechnet ihren neuen Kapitän Chris. Beim Brasilianer besteht der „Verdacht auf einen Leistenbruch“, wie Mannschaftsarzt Dr. Matthias Feld sagt. Sollte sich die vorläufige Diagnose heute bei einer weiteren Untersuchung in München bestätigen, wird der Abwehrchef noch in dieser Woche operiert.

Gegen Straßburg wirkten die Frankfurter gestern müde und uninspiriert. Das 1:0 der Eintracht resultierte aus einem Handelfmeter, den Alexander Meier verwandelte. Patrick Ochs hatte kurz darauf die Gelegenheit zum 2:0, aber das nächste Tor fiel auf der anderen Seite. Alexis Peuget köpfte zum Ausgleich ein. Nach dem Wechsel spielte die Eintracht etwas druckvoller, erzielte durch Altintop per Weitschuss und Russ per Kopfball die Tore zum Sieg.

Eintracht 1.HZ:Nikolov - Jung, Russ, Bellaid, Petkovic - Schwegler, Meier - Ochs, Caio, Kittel - Gekas.

Eintracht 2.HZ: Nikolov - Steinhöfer, Russ, Titsch-Rivero, Tzavellas - Rode, Köhler - Heller, Altintop, Korkmaz (75. Tosun) - Fenin.

Schiedsrichter: Schmidt (Sillenbuch).- Zuschauer: 1 500.- Tore: 0:1 Meier (39., Elfmeter), 1:1 Peuget (45.), 1:2 Altintop ((72.), 1:3 Russ (75.), 2:3 Abadie (80.)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare