Eintracht: Ochs verspricht mehr Tore

 
+
Patrick Ochs marschiert vorneweg. Der stellvertretende Kapitän im Training vor Halil Altintop und Sebastian Jung.

Hermagor ‐ Im Testspiel gegen Chelsea führte er die Frankfurter Eintracht als Kapitän aufs Feld. Patrick Ochs (26), Stellvertreter des derzeit verletzten Spielführers Chris, hat sich zum Führungsspieler entwickelt. Von Peppi Schmitt

Patrick Ochs, warum spielt die Eintracht in der neuen Saison besser als in der alten?

Weil wir einen viel ausgeglicheneren Kader haben. Wir haben vier gute Stürmer. Das verspricht mehr Tore.

Was haben Sie sich persönlich vorgenommen für die neue Saison?

Ich möchte mehr Tore schießen, letzte Saison war es ja nur eins. Jetzt spiele ich weiter vorne, da müssen es mehr werden. Gegen Chelsea ist es mir ja geglückt, so kann es weitergehen.

Sie haben viele Gelbe Karten gesammelt in der Vergangenheit. Wird sich das nun als Vizekapitän verändern?

Es werden sicher weniger, das liegt aber daran, dass ich im Mittelfeld spiele. Da muss man den Gegner nicht unbedingt festhalten, weil er ja noch weit weg vom Tor ist. Hinten musste ich mir manchmal mit Fouls behelfen, sonst war ja direkt Torgefahr. Meine Spielart aber werde ich natürlich beibehalten.

Das komplette Interview finden Sie in der heutigen Printausgabe unserer Zeitung.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare