Eintracht: Skibbe streicht freien Tag

+
Mit drei Treffern war Theofanis Gekas erfolgreichster Torschütze für die Eintracht beim 14:1 (13:0)-Testspielsieg in Niederkalbach.

Frankfurt ‐ Den freien Sonntag hatten die Profis der Frankfurter Eintracht fest eingeplant. Voraussetzung dafür wäre ein Testspielsieg mit 15 Toren Unterschied gegen den 1.FC Niederkalbach gewesen. Doch es kam anders. Von Peppi Schmitt.

Mit 13:0 führte der Bundesligist zur Pause gegen die Amateure aus der Kreisliga. Endstand: 14:1. Trainer Michael Skibbe blieb konsequent und strich den freien Tag. Und zwar für alle. Sogar Marco Russ und Patrick Ochs, die zur Schonung gar nicht mitgefahren waren, mussten zum Training am Sonntag antreten.

Lobende Worte für Sebastian Rode

Skibbe hatte mit Ausnahme von Torhüter Andreas Rössl alle Spieler zur Pause gewechselt. Die einen also schossen 13 Tore und erfüllten ihre Pflicht, die anderen spielten 1:1 gegen die Freizeitkicker. „So etwas darf einfach nicht passieren“, schimpfte Skibbe, „das ist eine Frage der Einstellung in Kombination mit Qualität.“

Lobende Worte fand Skibbe für die bisherigen Auftritte von Neuling Sebastian Rode, der in Niederkalbach zum ersten Mal einen schlechten Tag erwischt hatte. „Sebastian hat seine Sache bisher gut gemacht“, so Skibbe, „er beherrscht es, schnell umzuschalten von Defensive auf Offensive.“

Am Dienstag im Spiel gegen den spanischen Erstligisten Racing Santander wird Skibbe zur Pause nicht mehr komplett wechseln, sondern lediglich punktuelle Änderungen vornehmen.

Eintracht (1. HZ): Rössl - Jung, Franz, Bellaid, Tzavellas - Heller, Schwegler, Caio, Köhler - Gekas, Amanatidis

Eintracht (2.HZ): Rössl - Steinhöfer, Titsch-Rivero, Vasoski, Petkovic - Rode, Clark, Meier, Korkmaz - Altintop, Fenin

Tore: 0:1, 0:2 Heller (2., 7.), 0:3 Köhler (9., Handelfmeter), 0:4 Amanatidis (12.), 0:5 Gekas (17.), 0:6 Caio (21.), 0:7 Köhler (27.), 0:8 Caio (30.), 0:9, 0:10 Gekas (34., 37.), 0:11 Caio (42.), 0:12 Schwegler (43.), 0:13 Gekas (44.), 0:14 Korkmaz (62.), 1:14 Krack (66.)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare