Erster Sieg unter neuem Trainer

Limburg (sp) Es geht langsam aufwärts mit der Frankfurter Eintracht. Das dritte Testspiel war das bisher beste und brachte auch den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Michael Skibbe.

2:0 (1:0) gewann der Bundesligist gegen den tschechischen Euroleague-Teilnehmer FK Teplice, der unter der Woche Pokal-Gegner Kickers Offenbach mit 3:0 besiegt hatte, und stellten dabei die 2500 Zuschauer in Limburg durchaus zufrieden.

Eintracht: Nikolov - Ochs (68. Steinhöfer), Franz, Chris, Spycher (35. Petkovic) - Meier (84. Tosun), Teber (59. Russ) - Mahdavikia, Caio, Korkmaz (59. Toski) - Liberopoulos (76. Mayer)

Tore: 1:0 Eigentor Klein (39.), 2:0 Eigentor Rosa (60.)

Beide Tore der Eintracht wurden vom Gegner erzielt, als die tschechischen Abwehrspieler in höchster Not retten wollten und ins eigene Netz trafen. Der Trainer war jedenfalls zufrieden. „Wir haben über weite Strecken gut und flüssig kombiniert“, sagte Skibbe. Der Sieg der Eintracht war auch ohne eigenes Tor absolut verdient. Nach gut 20 Minuten hatten die Frankfurter das Kommando übernommen.
Der Brasilianer Caio und der Österreicher Korkmaz waren dabei die auffälligsten Spieler. Beiden gelangen immer wieder gute Dribblings. Beide Tore wurden über Außen vorbereitet. Beim ersten (39.) lieferten Selim Teber und Korkmaz die Vorarbeit, beim zweiten (60.) waren es Caio und der für den leicht verletzten Christoph Spycher eingewechselte Nikola Petkovic.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © ddp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare