Fußballfan muss 800 Euro zahlen

Frankfurt - Fallen Silvesterkracher unter das Sprengstoffgesetz? Und was macht ein Berliner Fußball-Fan mit Böllern im Frankfurter Stadion?

Diese Fragen beantwortete das Amtsgericht Frankfurt zwar nicht, aber es verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe.

Lesen Sie dazu auch:

Randale beim Kellerduell

Fans gehen mit Feuerwerk aufeinander los

Drei Silvesterkracher hatte der Berliner Fußball-Fan im Rucksack, als er zu einem Spiel der Frankfurter Eintracht in die Commerzbank-Arena reiste. Das Amtsgericht Frankfurt sah darin einen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und verhängte gegen den 28-Jährigen eine Geldstrafe von 800 Euro. Die Feuerwerkskörper waren nach dem Spiel in der Tasche des Mannes sichergestellt worden. Losgegangen waren sie nicht.

Bilder von Randalen

Randale beim Kellerduell

Was manche Fußballfans mit Böllern so vorhaben, zeigte sich beim Bundesligaspiel der Frankfurter Eintracht gegen den 1. FC Kaiserslautern: Bei der Partie am 5. März hatten sich Fangruppen beider Lager mit Feuerwerkskörpern beschossen und es war zu Ausschreitungen vor dem Stadion gekommen.

nb/dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare