Leverkusen spielt ohne Adler gegen die Eintracht

Rückkehr zu Freunden. Eintracht-Trainer Michael Skibbe war zweieinhalb Coach in Leverkusen, arbeitete mit Bayer-Manager Rudi Völler zuvor auch beim DFB.
+
Rückkehr zu Freunden. Eintracht-Trainer Michael Skibbe war zweieinhalb Coach in Leverkusen, arbeitete mit Bayer-Manager Rudi Völler zuvor auch beim DFB.

Frankfurt (sp) ‐ Bayer 04 Leverkusen muss bei der Verteidigung der Tabellenführung in der Bundesliga auf Nationaltorwart René Adler verzichten. Der 24-Jährige erhielt wegen einer Augenentzündung für die Partie heute (20.30 Uhr) gegen Eintracht Frankfurt ein ärztliches Spielverbot.

Damit beklagt die Werkself den Ausfall von fünf Stammkräften. Im Tor wird nun der 19 Jahre alte Neu-Profi Fabian Giefer spielen.

Auch Frankfurt bangt um den Einsatz seines Keepers: Oka Nikolov (Knieprellung) ist angeschlagen. „Ich werde es am Freitag beim Abschlusstraining versuchen und danach entscheiden, ob ich spielen kann“, sagte Nikolov nach der Übungseinheit am Donnerstag. Sollte er ausfallen, käme der im Sommer von Schalke 04 verpflichtete Ralf Fährmann zu seinem Debüt im Eintracht-Trikot. Ebenfalls erst am Spieltag wird sich entscheiden, ob der Brasilianer Chris mitwirken kann. „Wenn er sagt, dass er spielen kann, dann spielt er“, meinte Trainer Michael Skibbe.

Leverkusen: Giefer - Schwaab, Friedrich, Hyypiä, Castro - Barnetta, Vidal, Reinartz, Kroos - Kießling, Derdiyok

Mindestens bis zur Winterpause muss die Eintracht auf Ioannis Amanatidis verzichten, der am kommenden Montag in Augsburg erneut am Knie operiert wird. „Es liegt der Verdacht auf Instabilität des im letzten Jahr operierten Knorpelbereichs vor. Über die Dauer der Ausfallzeit kann man erst nach dem Eingriff konkrete Aussagen treffen“, erklärte Eintracht-Mannschaftsarzt Christoph Seeger.

Eintracht: Nikolov - Franz, Russ, Chris (Vasoski), Spycher - Steinhöfer, Schwegler, Teber, Caio - Meier, Liberopoulos. - Bank: Fährmann - Jung, Vasoski, Bajramovic, Köhler, Heller, Korkmaz, Fenin.

Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)

Das ist bitter und schade für Ioannis, denn er hatte nicht nur mit der Eintracht große Ziele. Nun muss er tatenlos zuschauen, ob sich Griechenland in der Relegation für die WM qualifiziert. Ich hoffe, dass es nur ein geringer Schaden ist, dann könnte er in der Vorbereitung auf die Rückrunde wieder dabei sein“, sagte Skibbe. Einen Ersatz für Amanatidis werden die Hessen nicht verpflichten, selbst wenn der Torjäger langfristig ausfallen sollte. „Wenn wir keine Spieler abgeben sind wir finanziell nicht in der Lage, einen adäquaten Stürmer zu verpflichten“, erklärte Skibbe.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare