Skibbe nach 0:3 restlos bedient

Bad Bleiberg - (sp) „Wir haben noch viel Arbeit“, sagte Eintracht Frankfurts Trainer Michael Skibbe gestern Mittag. Da wusste er noch nicht, wie viel Arbeit wirklich auf ihn und seine Mannschaft zukommen wird.

Am Abend unterlagen die Frankfurter während ihres Trainingslagers in Kärnten dem kroatischen Erstligisten NK Osijek mit 0:3 (0:1) und zeigten eine erschreckend schwache Leistung. „Das war enttäuschend und ernüchternd“, befand Skibbe, „so reicht es nicht - nicht in der Bundesliga, nicht in einem Freundschaftsspiel.“

Eintracht: Pröll - Ochs (66.Jung), Franz, Bellaid, Spycher, (73. Petkovic) - Russ, Meier - Köhler (66.Toski), Caio, Korkmaz (46.Heller) - Liberopoulos (73.Alvarez)

Die Abwehr war von Beginn an ein Torso, das defensive Mittelfeld, diesmal von Marco Russ und Alexander Meier besetzt, lief meist den Gegnern hinterher. Und vorne? Da passierte so gut wie nichts. Der Grieche Liberopoulos stand mutterseelenallein drei, vier Kroaten gegenüber, der Brasilianer Caio schlug die meisten Eckbälle direkt zum Gegner und traf auch bei zwei Freistößen nicht das Tor. Erst Caios letzter Versuch Mitte der zweiten Hälfte brachte Gefahr, doch da war das Spiel vor 300 Zuschauern in Bad Bleiberg schon lange verloren.

Tore: 0:1 ) Niksic (10.), 0:2 Niksic (56.), 0:3 Barisic (83.)

Die frechen Kroaten hatten zweimal per Kopf durch Vedran Nisic getroffen, beide Male hatte Patrick Ochs es nicht verhindern können. Die Fehler allerdings waren schon vorher im Mittelfeld und auf den Flanken gemacht worden. Beim dritten Gegentor von Josip Barisic wurde der Fußball-Bundesligist dann klassisch durch die Mitte ausgespielt. Trainer Skibbe war restlos bedient. „Das war sehr lehrreich“, sagte er, „wir hatten große Defizite im Defensivspiel.“ Was noch untertrieben war, denn auch die Offensive fand ja nicht statt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare