Für die Taktik bleibt nur eine Einheit

Frankfurt - (sp) Locker bleiben, gute Miene zum bösen Spiel machen - das ist in diesen Tagen eine der vordringlichsten Aufgaben von Michael Skibbe. Der Trainer der Frankfurter Eintracht hat vor dem Heimspiel am Samstag gegen Hannover 96 keine Mannschaft mehr.

Pirmin Schwegler, Marco Russ und Selim Teber sind gesperrt, Aleksandar Vasoski ist verletzt, Zlatan Bajramovic, Ioannis Amanatidis und Christoph Spycher sind mit ihren Nationalmannschaften auf Reisen, Sebastian Jung ist gerade erst von der strapaziösen U20-Weltmeisterschaft zurückgekehrt und soll heute mit dem Training beginnen. Dazu fehlten am Dienstagvormittag noch die angeschlagenen Maik Franz, Chris und Patrick Ochs. „Das ist alles nicht ideal“, sagt Michael Skibbe, „aber bis Samstag sind ja noch ein paar Tage.“ Trost für Skibbe: Vielen anderen Bundesligisten geht es genauso.

An eine geregelte Vorbereitung auf das so wichtige Spiel ist jedenfalls nicht zu denken. „Wir können uns nur in einer einzigen Einheit taktisch auf Hannover einstellen“, sagt Skibbe. Diese Einheit findet am Freitag statt, wenn die Nationalspieler zurückgekehrt sind, hoffentlich gesund. Besonders schwierig stellt sich die Aufgabe für den Frankfurter Trainer dar, weil er die Mannschaft wegen der Sperren und Ausfälle mächtig umbauen muss. An Einspielen ist nicht zu denken, alle Experimente müssen aus dem Stand heraus funktionieren. Denn Michael Skibbe weiß um die Bedeutung der Partie. „Dieses Spiel sollten wir gewinnen“, sagt er, „wir wollen ja den Abstand nach unten halten.“ Hannover sei ein Gegner auf Augenhöhe. Deshalb sei es an der Zeit, endlich den ersten Heimsieg der Saison zu schaffen. Bei einer Niederlage würde sich die Eintracht, die in der Woche darauf bei Bayern München antreten muss, der Abstiegszone schnell nähern.

Und so ist der Eintracht-Trainer, dass die Blessuren bei Franz, Chris und Ochs nicht so schlimm sind. Franz und Chris konnten gestern Nachmittag wieder gegen den Ball treten. Und die Hüftprellung von Ochs sollte auch bald auskuriert sein.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare