Volles Vertrauen für Torwart Oka Nikolov

+
Oka Nikolov.

Frankfurt - Oka Nikolov hat im Tor der Frankfurter Eintracht zuletzt zweimal gepatzt. Trotzdem bleibt der 35 Jahre alte Routinier zwischen den Pfosten. „Oka wird auch am Freitag gegen Schalke spielen“, sagt Trainer Michael Skibbe, „ich habe volles Vertrauen zu ihm.“ Von Josef Schmitt

Aus Skibbes Sicht, und dies ist nachvollziehbar, wäre das Risiko bei einem Einsatz der Youngster Jan Zimmermann (24) und Ralf Fährmann (21) größer. Für Fährmann könnte sich wenigstens der Traum erfüllen, am Freitagabend beim Auswärtsspiel auf Schalke auf der Bank zu sitzen. „Ich habe sieben Jahre auf Schalke gespielt“, sagt er, „ich will unbedingt dabei sein.“ Skibbe stellt Fährmann den Platz auf der Bank in Aussicht: „Wenn es in der Woche gut läuft, ist das möglich.“

Bei den Torhütern wird es also höchstens auf der Bank eine Änderung geben. In den anderen Mannschaftsteilen jedoch wird Skibbe einiges ändern (müssen). Zumal Marco Russ rot-gesperrt fehlt. Maik Franz wird ihn vertreten. Da Chris vom Mittelfeld in die Abwehr rückt, dürfen sich Markus Steinhöfer und Benjamin Köhler Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf machen. Dort soll auch Angreifer Ioannis Amanatidis stehen, der nach seiner Wadenzerrung heute versuchen will, das erste Mal wieder mit dem Ball zu arbeiten.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare