31. Spieltag live

2. Liga: KSC und VfB mit wildem Derby - Frühes Tor, Elfmeter und ein entscheidendes Gurkentor

Wer entscheidet das Derby für sich? Karlsruhes Lukas Fröde (2.vl) und Stuttgarts Wataru Endo kämpfen um den Ball.
+
Wer entscheidet das Derby für sich? Karlsruhes Lukas Fröde (2.vl) und Stuttgarts Wataru Endo kämpfen um den Ball.

2. Bundesliga im Ticker: Wildes Derby in Karlsruhe! Der KSC kommt gegen Stuttgart zu drei Big Points im Abstiegskampf, der VfB hingegen droht, den Aufstieg zu verspielen.

  • Die 2. Bundesliga* ist auch in dieser Saison unten wie oben extrem spannend.
  • Im Baden-Württemberg-Derby zwischen dem KSC und dem VfB ging es um extrem viel.
  • Der Karlsruher SC  sicherte sich drei Big-Points im Abstiegskampf, Stuttgart hingegen wird bis zum Ende um den Aufstieg zittern müssen.

+++ Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken oder Smartphone-Bildschirm nach unten ziehen +++

Begegnung 
(Anpfiff: Sonntag 13.30 Uhr)

Ergebnis

Letzter
Torschütze

Karlsruher SC - VfB Stuttgart

2:1 (1:1)

2:1 Fröde (72.)

FC St. Pauli - FC Erzgebirge Aue

2:1 (2:0)

2:1 Gonther (74.)

SV Darmstadt 98 - Hannover 96

3:2 (1:0)

3:2 Franke/Eigentor (90.)

Fazit: Das war zu wenig vom VfB. Der Karlsruher Sieg ist zwar etwas glücklich, doch letztlich müssen sich die Stuttgarter an die eigene Nase fassen, hier zu wenig investiert zu haben. Für die Badener gleichzeitig immens wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, das zeigt auch der Blick auf die Tabelle. Dieser offenbar auch, dass es für die Schwaben noch einmal eng wird im Aufstiegsrennen. Im Ländle beginnt das Zittern.

1. Arminia Bielefeld* / 58 Punkte

2. Hamburger SV / 53

3. VfB Stuttgart / 52

4. 1. FC Heidenheim / 51

5. SV Darmstadt 98 / 46

8. Hannover 96 / 42

9. Erzgebirge Aue / 41

13. FC St. Pauli / 38

15. Karlsruher SC / 33

16. 1. FC Nürnberg / 33

17. SV Wehen Wiesbaden / 31

18. Dynamo Dresden / 31

90. Minute + 4: Schluss, Aus, Vorbei! Der Karlsruher SC schlägt den VfB Stuttgart mit 2:1.

Außerdem gewinnt Darmstadt gegen Hannover und St. Pauli gegen Aue.

90. Minute (KSC-VFB): Im Wildpark bleiben Stuttgart vier Minuten Nachspielzeit, um die Niederlage abzuwenden.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Last-Minute-Treffer am Böllenfalltor - später Lilien-Sieg dank Eigentor

90. Minute (SVD-H96): TOR! (3:2 Marcel Franke/Eigentor): Der späte Führungstreffer. Pfeifer verlängert eine Ecke und findet Franke, von dessen Brust die Kugel ins Tor ttrudelt.

89. Minute (KSC-VFB): Viele unnötige Fouls jetzt. Das bringt natürlich Zeit für die Hausherren.

86. Minute (KSC-VFB): Die angesprochene Gomez-Chance war die einzige Gelegenheit des VfB nach dem Rückstand. Es kommt zu wenig von den Schwaben.

79. Minute (KSC-VFB): Stuttgart geht voll auf den Ausgleich und wechselt abermals offensiv. Der junge Stürmer Egloff kommt für Innenverteidiger Badstuber. Kurze danach verpasst Gomez in Bedrängnis knapp. 

74. Minute (FCSP-AUE): TOR! (2:1 Sören Gonther): Das hatte sich abgezeichnet. Aue belohnt sich für einen guten Auftritt und kommt nach Kopfball von Gonther zum Anschlusstreffer. Geht noch was für den FCE?

73. Minute (KSC-VFB): Matarazzo reagiert umgehend und bringt Gomez und Förster für Wamangituka und Castro.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Wahnsinn im Wildpark - KSC schockt Stuttgart

72. Minute (KSC-VFB): TOR! (2:1 Lukas Fröde): Karlsruhe geht in Führung. Nach Ecke von rechts herrscht großes Durcheinander im Stuttgarter Strafraum. Im Getümmel stochert Fröde den Ball in Richtung Tor. Da dieser noch leicht abgefälscht wird, hat Kobel keine Chance.

65. Minute (KSC-VFB): Geht für die Karlsruher etwas nach einem Standard? Wanitzek zirkelt den Ball halbrechts vorm Strafraum aufs linke Eck. Da hat nicht viel gefehlt. Kurze Zeit später zischt ein Hofmann-Abschluss knapp vorbei. Die Badener sind wieder dran und nehmen nun aktiver teil am Spielgeschehen.

62. Minute (SVD-H96): TOR! (2:2 Fabian Schnellhardt): Die postwendende Antwort der Heimelf. 96 kann eine flache Baders-Hereingabe nicht entscheidend klären, Schnellhardt kommt kurz vor dem Strafraum zum Abschluss und schiebt ins linke Eck ein - Ausgleich.

58. Minute (SVD-H96) TOR! (1:2 Marvin Duksch): Die Niedersachsen drehen die Partie! Nach Ballverlust von Dursun schlatet Haraguchi schnell und legt mit viel Übersicht in den Sechzehner zu Duksch, der trocken sein 11. Saisontor erzielt.

58. Minute (KSC-VFB): Nichtsdestotrotz sind die Schwaben auch Anfang des zweiten Durchgangs besser im Spiel. Der KSC sieht sich immer häufiger den Angriffsbemühungen des Aufstiegsaspiranten ausgesetzt. 

55. Minute (KSC-VFB): Pfosten! Endo vertändelt den Ball vor dem Strafraum, Hofmann kommt - im Abseits stehend - an den Ball und haut die Kugel ans Aluminium. Ein Treffer hätte aber nicht gezählt.

48. Minute (FCSP-AUE): Die „Kiezkicker“ fordern Elfmeter. Strauß hatte das Leder im Fallen an den Arm bekommen. Richtige Entscheidung, hier weiterlaufen zu lassen.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Tor nach Videobeweis - Prib bringt Hannover zurück in die Spur

47. Minute (SVD-H96): TOR! (1:1 Edgar Prib): Ausgleich nach Kurzem VAR-Wirrwarr. Prib vollstreckt zum 1:1, doch es gibt Diskussionsbedarf. Der Ball soll bei Korbs Hereingabe von der Grundlinie im Aus gewesen sein, monieren die Lilieln. Aus Köln heißt es jedoch: Alles in Ordnung, der Treffer zählt.

46. Minute: Wiederanpfiff in allen Stadien. Was passiert noch im Derby? Für beide ist das Remis eigentlich zu wenig. Ohne personelle Wechsel geht es weiter.

Halbzeitfazit: Darmstadt führt dank Dursun gegen Hannover mit 1:0. In Hamburg drehte St. Pauli die Partie nach starker Auer Anfangsphase erst auf den Kopf und hätte dann sogar noch höher führen können, aber Diamantakos scheiterte vom Punkt. Im Derby zwischen dem KSC und Stuttgart steht es leistungsgerecht 1:1. Nach starkem Beginn bauten die Karlsruher aber immer mehr ab, sodass der VfB gegen Ende der ersten Halbzeit dem zweiten Treffer näher war. Es bleibt spannend.

2. Bundesliga im Live-Ticker: St. Pauli - Aue: Diamantakos verpasst Vorentscheidung

45. Minute +2 (FCSP-AUE): Elfmeter für St. Pauli: Rasmussen holt Zander von den Beinen. Der Däne bekommt folgerichtig Gelb (seine Fünfte) und der FCSP Elfmeter. Diamantakos nimmt das Geschenk jedoch nicht an und vergibt kläglich. Männel pariert den laschen und mittigen Flachschuss. Damit steht es weiterhin 2:0. Danach bitte Schiri Siewer zur Pause.

43. Minute (KSC-VFB): Stuttgart geht jetzt auf den Führungstreffer. González und Al Ghaddioui mit guten Gelegenheiten, aber ohne Abschlussglück. Die Schwaben verdienen sich den Ausgleichstreffer dank einer Leistungssteigerung ab der 30. Minute.

41. Minute (FCSP-AUE): TOR! (2:0 Henk Veerman): St. Pauli baut die Führung aus. Der FCE kann einen Flankenball nicht aus der Gefährenzone klären, Veerman kann die Abstimmungsprobleme der Auer Hintermannschaft nutzen und Männel überwinden.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Ausgleich vom Punkt - VfB beim KSC wieder dran

35. Minute (KSC-VFB): TOR! (1:1 Nicolás González): Der Argentinier übernimmt Verantwortung, bleibt cool und versenkt zentral - Ausgleich.

Uphoff auf dem Weg in die Ecke, González versenkt mittig - 1:1.

34. Minute (KSC-VFB): Elfmeter für Stuttgart! Wamangituka ist zu schnell für Stiefler, der nicht aufhört, den Stürmer zu halten. Der Kongolese nimmt den Kontakt an und holt somit den Strafstoß heraus. 

30. Minute (KSC-VFB): Die Schwaben haben erwartungsgemäß mehr Ballbesitz, nutzen diesen aber noch nicht wirklich. In den letzten Minuten entwickelt die Matarazzo-Elf zumindest mehr Drang nach vorne.

26. Minute: (KSC-VFB): Wie reagiert Stuttgart auf den Rückstand? Weitgehend ideenlos. Endos Distanzschuss aus gut 25 Metern geht in Richtung zweiter Oberrang.

2. Bundesliga im Live-Ticker: St. Pauli und Darmstadt gehen in Führung

25. Minute (SVD-H96): TOR! (1:0 Serdar Dursun): Die Lilien gehen in Front. Heller setzt sich auf rechts stark durch und flankt in den Strafraum. Hollands Abschluss wird erst noch geblockt, doch dann ist Dursun zur Stelle und zwirbelt die Kugel ins lange Eck. Zieler streckt sich vergeblich.

22. Minute (FCSP-AUE): TOR! (1:0 Dimitrios Diamantakos): Quasi aus dem Nichts die Führung für St. Pauli. Ohlsson behauptet die Kugel und bedient Diamantakos im Fünfer. Der Grieche nimmt den Ball direkt und schiebt ein zum 1:0. Es war die erste wirkliche Chance der Hamburger.

15. Minute (FCSP-AUE): In Hamburg wirkt der FC St. Pauli extrem nervös. Die „Kiezkicker“ spielen Fehlpass um Fehlpass. Noch kann Aue dies nicht nutzen, obwohl die „Veilchen“ bereits sechsmal in Richtung Himmelmann feuerten.

10. Minute (KSC-VFB): Fast das 2:0. Dank Holger Badstuber kann der KSC die Führung nicht ausbauen. Wanitzek wird im Strafraum freigespielt, braucht aber viel zu lange mit dem Abschluss. Badstuber löscht die Situation mit einer starken Grätsche.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Wanitzek schockt Stuttgart - KSC führt

7. Minute (KSC-VFB): TOR! (1:0 Marvin Wanitzek): Der KSC führt. Kaminski spielt einen Katastrophen-Pass, sodass die Heimelf in Richtung Gästetor stürmen kann. Gondorf legt mit viel Übersicht von der Grundlinie auf Wanitzek und der Offensivmann netzt trocken aus zehn Metern ein.

5. Minute (KSC-VfB): Karlsruhe mit mutigem Beginn. Die Heimelf versteckt sich hier nicht, doch gefährlich wurde es noch nicht im Strafraum des VfB. Auf der Gegenseite prüft Al Ghaddioui KSC-Schlussmann Uphoff mit einem satten Distanzschuss. Erster Abschluss des VfB.

1. Minute: Anpfiff! Der Ball rollt. 

13.25 Uhr: Gleich geht es los. Die Teams machen sich langsam bereit.

2. Bundesliga im Live-Ticker: KSC und Stuttgart unter Druck - Matarazzo geht „mehr Risiko“

13.16 Uhr: Am Sky-Mikrofon begründete VfB-Coach Matarazzo indes die offensiven Wechsel wie folgt: „Wie müssen und werden mehr Risiko gehen.“ - damit die Aufstiegsträume am Leben bleiben.

13.09 Uhr: FCSP-Coach Jos Luhukay feierte gestern übrigens 57. Geburtstag. Der Niederländer wünscht sich natürlich einen Sieg: „Drei Punkte wären schön, die können wir gut gebrauchen.

12.57 Uhr: Personelle Wechsel gibt es auch in den Startformationen der anderen Teams. St. Pauli tauscht wie Gegner Aue viermal, Darmstadt nimmt drei Änderungen vor. Hannover tauscht notgedrungen zweimal. Philipp Ochs ersetzt den gesperrten Jannes Horn und Marc Stendera rückt für Waldemar Anton in die Mannschaft. Der Innenverteidiger ist Vater geworden und fehlt damit am Böllenfalltor.

2. Bundesliga im Live-Ticker: KSC fordert VfB im Derby heraus - Trainer wählen volle Offensive

12.46 Uhr: Verdenken kann man Eichner die Wechsel indes nicht. Nach der vor allem offensiv enttäuschendem 1:0-Niederlage erklärte der Fußballlehrer nüchtern: „Abgerechnet wird in beiden Strafräumen, und da waren wir heute vorne nicht konsequent.“ Ob es nun mit neuen Kräften besser wird? 

12.39 Uhr: Offensive scheint auch das Schlüsselwort in Karlsruhe zu sein. Denn KSC-Coach Christian Eichner tauscht seine drei Angreifer gleich komplett aus. Dominik KotherÄnis Ben-Hatira und Philipp Hofmann (zurück nach Sperre) ersetzen Martin Röser (nicht im Kader), Marc Lorenz und Marco Djuricin (beide Bank). Außerdem rückt Manuel Stiefler für Marco Thiede (Bank) ins Team.

12.33 Uhr: Die Aufstellung des VfB ist da. Coach Pellegrino Matarazzo nimmt im Vergleich zum torlosen Remis gegen Osnabrück zwei Änderungen vor. Silas Wamangituka stürmt anstelle von Philipp Förster und Offensivspieler Philipp Klement ersetzt den defensiven Mittelfeldspieler Orel Managala (beide Bank). Die Schwaben wollen das Derby offensichtlich offensiv angehen. 

11.55 Uhr: Gänzlich von Abstiegssorgen befreit ist auch der FC St. Pauli noch nicht. Die Hamburger müssen bei vier Punkten Vorsprung auf Relegationsrang 16 aufpassen, nicht noch in den Abstiegsstrudel zu geraten. Gleichzeitig ergibt sich dadurch aber auch eine große Chance, dem Klassenerhalt heute ein großes Stück näherzukommen. 

2. Bundesliga im Live-Ticker: Für Karlsruhe und Stuttgart geht es um Big Points

11.34 Uhr: Es geht jedoch nicht nur um den VfB um extrem wichtige drei Punkte. Auch der KSC steht als Tabellenvorletzter gehörig unter Druck. Uns erwartet also ein höchst spannendes Derby. 

10.44 Uhr: Hinter Tabellenführer Bielefeld (58 Punkte) kämpfen Hamburg (53), Stuttgart (52) und Heidenheim (51) um die Aufstiegsplätze. 

9.48 Uhr: Insbesondere das Derby KSC gegen VfB bringt sportliche Brisanz mit sich. Denn die Gäste stehen gehörig unter Druck. Nachdem an diesem Spieltag der HSV (1:0 in Dresden) und Heidenheim (4:1 gegen Regensburg) ihre Hausaufgaben gemacht haben, rückt die Tabellenspitze immer nähe zusammen. Die Schwaben sind im Badener Land zum Siegen verdammt. 

Update vom 14. Juni, 8.32 Uhr: In fünf Stunden rollt der Ball in der 2. Liga. Mit Karlsruhe - Stuttgart, St. Pauli - Aue und Darmstadt - Hannover stehen drei spannende Spiele auf dem Programm. 

2. Bundesliga im Live-Ticker: KSC fordert VfB im BaWü-Derby heraus - St. Pauli mit Abstiegs-Sorgen

Erstmeldung vom 11. Juni 2020: Karlsruhe - Am Sonntag finden in der zweiten Bundesliga* drei spannende Partien statt, in denen es für die Teams nicht nur um Punkte, sondern teilweise sogar um viel mehr geht. Mehrere Vereine könnten am Sonntag einen Rückschlag hinnehmen oder sich mit einem Sieg vom Druck befreien. 

Im Baden-Württemberg-Derby steht der Karlsruher SC als Tabellen-Sechzehnter mit dem Rücken zur Wand, der VfB Stuttgart darf im nervenaufreibenden Schlussspurt um den Aufstieg ebenfalls keine Federn lassen. Das Duell, das für beide Parteien nicht spannender sein könnte, ist für die Fans normalerweise das Saison-Highlight - diesmal wird das emotionale Derby ohne Zuschauer ausgetragen*.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Gegensätzliche Voraussetzungen im BaWü-Derby zwischen Karlsruhe und Stuttgart

Die Voraussetzungen könnten bei den beiden Bundesliga-Gründungsmitgliedern* unterschiedlicher nicht sein. Der VfB Stuttgart will nach dem Abstieg im vergangenen Jahr wieder hoch in die Bundesliga*, am besten auf direktem Weg. Im vergangenen Sommer machten die Schwaben keine guten Erfahrungen in der Relegation. Momentan hat der VfB 52 Punkte gesammelt, die letzten Spieltage muss das Team von Pellegrino Matarazzo die Konzentration aufrecht erhalten.

Die Karlsruher haben sich zwar unter Neu-Coach Christian Eichner etwas gefangen, verloren nach drei Unentschieden in Serie jedoch das enorm wichtige Spiel in Aue. Seit dem Restart der zweiten Liga sammelte man immerhin sechs Zähler gegen einen drohenden Abstieg in die 3. Liga. Am Freitag wird sich nach dem Duell zwischen Dresden und Hamburg zeigen, wie viel Druck die Karlsruher im Derby tatsächlich haben werden. 

2. Bundesliga im Live-Ticker: Hannover und Darmstadt mit letzten Relegations-Hoffnungen

Der FC St. Pauli ist mit 35 Punkten auch noch lange nicht durch und muss sich zu Hause gegen den Tabellensiebten aus Aue durchsetzen, was nicht unbedingt einfach wird. Die Kiezkicker müssen einen Befreiungsschlag im engen Abstiegskampf landen. 

Bundesliga*-Absteiger Hannover 96 wird auch in der kommenden Saison wohl in der 2. Liga antreten, zu schwach war die laufende Spielzeit. Man steht zwar acht Punkte vom Relegationsrang entfernt, jedoch will der Gegner aus Darmstadt auch noch seine minimale Chance auf den Aufstieg wahren. Die Lilien liegen auf Rang fünf, sieben Punkte trennen sie von Platz drei.

Video: Einer der erfahrensten Stürmer der 2. Bundesliga verlässt den VfB zum Saisonende:

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnettzwerks.

ajr

Bastel Borussia Dortmund an einem neuen Coach? Der BVB sicherte sich ein Trainer-Talent, das zum Favre-Nachfolger aufgebaut werden könnte. Wird der FC Bayern am Dienstag Deutscher Meister? Wir begleiten das Spiel bei Werder Bremen im Live-Ticker.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare