Europa League im Ticker

VfL Wolfsburg chancenlos gegen Donezk - Bayern-Kandidat mit starker Leistung und Mega-Sprint

John Anthony Brooks sieht Gelb-Rot.
+
John Anthony Brooks sieht Gelb-Rot.

Der VfL Wolfsburg scheidet mit einer 0:3-Niederlage gegen Schachtar Donezk aus der Europa League aus. Ein Bayern-Kandidat sticht bei den Ukrainern heraus.

  • Der VfL Wolfsburg verliert das Europa-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtar Donezk mit 0:3.
  • In Kiew ist die Glasner-Elf letztlich über 90 Minuten chancenlos.
  • Ein Transfer-Kandidat des FC Bayern weiß besonders zu gefallen.
Aufstellung Schachtar Donezk: Pyatov - Dodo, Kryvtsov, Khocholava, Matvienko - Stepanenko, Patrick, Marcos (74. Kovalenko) - Taison (86. Konoplyanka), Marlos (77. Solomon) - Moraes
Aufstellung VfL Wolfsburg: Casteels - Tisserand, Brooks, Pongracic, Roussillon (83. Klaus) - Schlager, Arnold - Brekalo (76. Guilavogui), Victor - Ginczek (61. Marmoush), Weghorst
Tore: 1:0 Moraes (89.), 2:0 Solomon (90.+1), 3:0 Moraes (90.+3)
Schiedsrichter: Damir Skomina

>>> AKTUALISIEREN <<<

VfL Wolfsburg chancenlos gegen Schachtar Donezk: Bayern-Kandidat sticht heraus

Update, 21:20 Uhr: Vor allem Marlos und Rechtsverteidiger Dodo stachen bei den Hausherren heraus. Dodo wird als Transfer-Kandidat beim FC Bayern gehandelt - unter anderem sein Mega-Sprint sorgte für Aufsehen. Ob Brazzo das gesehen hat?

Schachtar Donezk - VfL Wolfsburg im Ticker: Wölfe kassieren spät böse Klatsche

Fazit: Die Wölfe waren gegen Donezk letztlich chancenlos. Die fehlende Fitness war im Gegensatz zu den eingespielten Ukrainern nicht zu übersehen. Schachtar war immer einen Schritt schneller, hatte viele Chancen und belohnte sich spät mit drei Toren dafür. Wolfsburg schaffte es nur vereinzelt, sich gefährliche Szenen herauszuspielen und verliert auch in der Höhe verdient. Donezk gehört nach dem Auftritt zu den Turnier-Favoriten.

Schlusspfiff! Schiri Damir Skomina erlöst die Wölfe. Das war nix - dafür hat Coach Oliver Glasner nun umso mehr Zeit, seine Mannschaft auf die Bundesliga vorzubereiten.

93. Minute: TOR für Schachtar! Jetzt wird es richtig bitter für die Glasner-Elf. Die Mannschaft ist sichtlich K.O. und fällt auseinander - die Ukrainer dagegen haben noch richtig Bock.

92. Minute: TOR für Schachtar Donezk - 2:0! Das war's jetzt endgültig für die Wölfe. Solomon trifft zur Entscheidung.

88. Minute: TOR für Schachtar Donezk! Junior Moraes macht sein Tor - und sorgt für die längst überfällige Führung.

Schachtar Donezk - VfL Wolfsburg im Ticker: Wolfsburg stellt um, Konoplyanka kommt bei Donezk

86. Minute: Bei Donezk kommt ein alter Bekannter: Ex-Schalker Yevhen Konoplyanka. Bezeichnend für das Spiel, das Schachtar-Coach Luis Castro noch einen offensiven Mann bringt.

80. Minute: Es ist und bleibt einfach kein guter Auftritt der Wolfsburger. Die letzten zehn Minuten haben begonnen. Jetzt kommt nochmal Felix Klaus für die Offensive - Glasner stellt um auf ein 3-4-2, wie über die Außenmikrofone zu hören ist.

77. Minute: Trotz der Überlegenheit der Gastgeber - wenn Wolfsburg hier ein Tor schießt, brennt die Hütte nochmal. Wie schnell es gehen kann, hat der Nicht-Elfmeter gezeigt.

75. Minute: Wolfsburg hat zweimal gewechselt: Omar Marmoush und Johua Guilavogui kommen für Josip Brekalo und Daniel Ginczek.

73. Minute: Auch im Zehn-gegen-Zehn ist Donezk besser. Wolfsburg kommt nicht gefährlich vors Tor der Gastgeber.

Schachtar Donezk - VfL Wolfsburg im Ticker: Elfmeter-Wahnsinn und zwei Rote Karten

70. Minute: Gelb-Rot für Brooks! Keine zwei Minuten ist der VfL in Überzahl - schon ist der Vorteil dahin. Nicht zu glauben. Klares Foul des Amerikaners.

68. Minute: Kommando zurück! Kein Elfmeter, das Foul war außerhalb. Die Rote Karte bleibt aber bestehen.

67. Minute: Völlig verrückt! Der Schiri zeigt auf den Punkt, nachdem Joao Victor zu Fall gebracht wird. Zudem gibt es die Rote Karte für Innenverteidiger Khocholava!

67. Minute: Elfmeter für Wolfsburg!

64. Minute: Nächste Top-Chance für Schachtar. Der überragend aufspielende Marlos steckt durch auf Moraes. Zum Glück für den VfL hat der Stürmer nicht seinen besten Tag. Er vergibt freistehend vor Casteels.

62. Minute: Josip Brekalo ist bisher ein Totalausfall. Meistens ist er nicht am Ball - und wenn, verliert er ihn wieder.

61. Minute: Arnold mal mit einem gefährlichen Freistoß, Pyatov im Tor der Ukrainer hält. Vielleicht geht ja was über Standards.

58. Minute: Dass Schachtar richtig gut kicken kann, ist nicht neu. Die Frage ist, ob man sie lässt - und Wolfsburg lässt sie. In den letzten Minuten konnte der VfL den Druck aber etwas vom eigenen Tor fernhalten. Gefährlich nach vorne sind sie aber nicht.

54. Minute: Dass es hier noch 0:0 steht, ist einzig einer Menge Glück und Casteels zu verdanken. Wolfsburg sieht kein Land.

Schachtar Donezk - VfL Wolfsburg im Ticker: VfL Wolfsburg schwimmt - aber Donezk nutzt die Chancen nicht

53. Minute: Wahnsinn, was die Ukrainer hier liegen lassen. Wolfsburg bekommt keinen Zugriff, dieses Mal sucht Taison den Abschluss: Der Ball landet Zentimeter neben dem Kasten.

50. Minute: Marlos nimmt fast die komplette Abwehr der Niedersachsen hops. Casteels hält den VfL mit einer weiteren Parade im Spiel.

49. Minute: Unverändertes Bild in Hälfte zwei. Donezk drückt weiter auf die Führung - Koen Casteels im VfL-Tor hat fast keine ruhige Minute.

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

Halbzeit: Der VfL Wolfsburg muss sich in den zweiten 45 Minuten deutlich steigern, wenn das mit der Wende noch was werden soll. Gastgeber Schachtar Donezk hat die klar besseren Chancen und spielt bisher fast wie aus einem Guss. Ist man kein VfL-Fan, macht es sogar Spaß, den Brasilianern in den Reihen der Ukrainer beim Spielen zuzusehen.

45. Minute: Halbzeit!

43. Minute: Man merkt deutlich, dass Donezk im Gegensatz zu Wolfsburg im Spiel-Rhythmus ist. Die Niedersachsen schleppen sich jetzt der Halbzeit entgegen.

40. Minute: Das Spiel hat sich jetzt etwas beruhigt. Wolfsburg wird nicht unerfreut über den Halbzeitpfiff sein - denn Donezk ist deutlich näher am 1:0 dran. Die Ukrainer spielen einen sehr gepflegten Fußball.

Schachtar Donezk - VfL Wolfsburg im Ticker: Riesen-Chancen für Donezk - Wölfe im Glück

32. Minute: Der nächsten beiden Hochkaräter für die Hausherren! Am langen Pfosten wartet Matvienko, nimmt die Flanke volley. Casteels pariert stark. Wenig später verzieht Moraes nur hauchdünn. Eine Führung für die Ukrainer wäre mittlerweile hochverdient.

31. Minute: Durch Ecken strahlen die Wölfe immer wieder Gefahr aus. Sie haben einen Größenvorteil - für eine Top-Chance hat es aber noch nicht gereicht.

29. Minute: Donezk lässt Wolfsburg nicht in Ruhe aufbauen, macht Druck. Die Glasner-Elf versucht, es spielerisch zu lösen - klappt manchmal, aber nicht immer.

25. Minute: Pfosten für Donezk! Taison nimmt Speed auf und bringt den Ball auf Landsmann Marlos. Der visiert die kurze Ecke an, aber trifft nur den Pfosten. Glück für Wolfsburg!

22. Minute: Jetzt kommen die Wölfe! Joao Victor geht auf Rechtsaußen ins Eins-gegen-Eins, kommt vorbei und bringt den Ball flach rein. Die Flanke schießt durch den Fünfer - nur der Abnehmer fehlt.

Schachtar Donezk - VfL Wolfsburg im Ticker: Früher Verletzungs-Schreck, Donezk macht Tempo

20. Minute: Wenn Donezk an den Ball kommt, geht es meist schnell. Der VfL kann dieses Tempo im Angriffsspiel noch nicht entfalten.

18. Minute: Wolfsburg muss jetzt aufpassen! Schachtar ist zielstrebiger im Weg nach vorne. Marcos Antonio versucht, in die Spitze durchzustecken - es fehlt nicht viel.

14. Minute: Munteres Spielchen bis jetzt. Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne - und Donezk zeigt, dass sie kein Interesse haben, sich hier heute hinten rein zu stellen.

12. Minute: Wieder Alan Patrick! Dieses Mal ist sein Schuss deutlich gefährlicher - VfL-Keeper Koen Casteels muss eingreifen und tut das.

10. Minute: Zum ersten Mal kommt Donezk gefährlich vors Tor! Alan Patrick versucht es aus 20 Metern - der Ball geht aber weit drüber.

6. Minute: Wolfsburg kommt besser in die Partie und kann sich direkt in der gegnerischen Hälfte festsetzen.

2. Minute: Schachtar-Stürmer Junior Moraes fällt unglücklich auf die Hand und schreit vor Schmerzen. Er kann nach kurzer Behandlung aber weitermachen.

1. Minute: Anpfiff! Das Spiel geht los. Die Mannschaft von Oliver Glasner muss mindestens zwei Tore schießen, um weiterzukommen.

Update vom 5. August, 17.50 Uhr: Die Aufstellung ist da! Oliver Glasner setzt gleich mal ein Ausrufezeichen und bringt mit Daniel Ginczek und Wout Weghorst zwei Stürmer von Beginn an.

Update vom 5. August, 16.10 Uhr: Keine guten Neuigkeiten aus der Statistik-Abteilung: Noch nie in seiner Geschichte konnte der VfL Wolfsburg eine Europacup-Partie nach einer Hinspiel-Niederlage drehen - in mehr als 20 Jahren. Trainer Oliver Glasner schöpft Hoffnung aus der Auswärtsstärke der Wölfe: „Auch in Malmö haben wir in der Europa League 3:0 gewonnen“, sagte er auf der Pressekonferenz.

Geschäftsführer Jörg Schmadtke gibt nicht viel auf solche Statistiken. „Weder im positiven noch im negativen Fall helfen Statistiken etwas. Das Spiel ist ein Einzelerlebnis, da müssen wir bestehen und die bestmögliche Leistung abrufen“, betonte Schmadtke.

Auf einen solchen Treffer von Admir Mehmedi hoffen alle Fans am frühen Mittwochabend:

Europa League: Regeländerung bei gelben Karten betrifft auch VfL Wolfsburg

Update vom 5. August, 13.20 Uhr: Genau wie in der Champions League wird es im Europa-League-Finalturnier eine Modifizierung der Regeln geben, davon betroffen sind Gelbsperren. Die UEFA beschloss angesichts des verkürzten Turnier-Modus, die Verwarnungen bereits nach dem Achtelfinale zu streichen. Zuvor waren die gelben Karten erst nach dem Viertelfinale gestrichen worden.

Auf diese Weise soll vermieden werden, dass ein Spieler aufgrund einer Gelbsperre das Endspiel der Europa League* verpasst. So müssen Spieler, die bereits zweimal die gelbe Karte gesehen haben im Achtelfinale aufpassen, sich keine weitere Verwarnung einzuhandeln. Beim VfL Wolfsburg betrifft die Regel unter anderen Maximilian Arnold, John Anthony Brooks und Knipser Wout Weghorst.

VfL Wolfsburg gegen Donezk im Live-Ticker: Wölfe-Coach Glasner mahnt zur Geduld - „Nicht ab der ersten Sekunde alles nach vorne werfen“

Update vom 5. August, 6.40 Uhr: Bevor die anderen deutschen Vertreter Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt am Donnerstag in die fortgesetzte Europa League starten, muss der VfL Wolfsburg zum schweren Auswärtsspiel bei Schachtar Donezk. Wölfe-Trainer Oliver Glasner mahnt angesichts der 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel zur Geduld.

Wolfsburg in Kiew mit dem Rücken zur Wand - der Live-Ticker zum Achtelfinale gegen Schachtar Donezk

Man müsse „mindestens zwei Tore schießen“, weiß der Österreicher. „Das heißt aber nicht, dass wir ab der ersten Sekunde alles nach vorne werfen und in den ersten zehn Minuten die zwei Tore erzielen müssen. Es kann auch erst in der 80. Minute das 1:0 fallen und das zweite Tor danach trotzdem noch möglich sein“, so Glasner am Dienstag. In der ukrainischen Hauptstadt Kiew steigt am heute Abend das Achtelfinal-Rückspiel. Am Dienstagabend absolvierten die Niedersachsen ihr Abschlusstraining.

Der Sieger des Duells trifft entweder auf den FC Basel oder Eintracht Frankfurt*, jedoch haben die Schweizer mit einem 3:0-Sieg aus dem Hinspiel. Ein deutsches Viertelfinale zwischen dem VfL* und der Eintracht ist aufgrund der beiden Hinspiel-Niederlagen der Bundesligisten zwar noch theoretisch möglich aber unwahrscheinlich.

VfL Wolfsburg bei Schachtar Donezk im Live-Ticker: Dienstältester Wolf verlässt Rudel nach 15 Jahren

Update vom 4. August, 15:30 Uhr: Ein Tag vor dem Europa-League-Showdown gegen Donezk vermeldet der VfL Wolfsburg einen Abgang. Es ist nicht irgendeiner, sondern ein Gesicht des Vereins: Robin Knoche, der dem Verein 15 Jahre treu geblieben ist, wechselt zu Union Berlin. Sein Vertrag beim VfL wurde nicht verlängert, kurz: Er wurde aussortiert - seit 1. Juli war der Abwehrspieler vertragslos.

In der Europa League am Mittwoch werden aller Voraussicht nach John Anthony Brooks und Marin Pongracic die Wolfsburger Innenverteidigung bilden. Knoche hatte seinen Stammplatz in der Rückrunde an Pongracic verloren.

Erstmeldung vom 3. August: Kiew - Während die Endrunde der Europa League* in Nordrhein-Westfalen zu Ende gespielt wird, müssen die ausstehenden Achtelfinal-Rückspiele in den jeweiligen Ländern der Heimvereine ausgetragen werden. Der VfL Wolfsburg* muss in die Ukraine reisen und steht dort vor einer schweren sportlichen Aufgabe.

Wolfsburg gegen Donezk gefordert - Schaffen die Wölfe den Einzug ins Finalturnier? Der Live-Ticker

Die vergangene Bundesliga-Saison* verlief für den VfL Wolfsburg nicht allzu schlecht, Coach Oliver Glasner lebte sich in Niedersachsen schnell ein und erreichte mit seinen Wölfen den siebten Rang, der dem VfL einen Platz in der Europa-League-Quali verschafft. Doch in der laufenden Saison ist man ebenfalls noch im kleinen Europapokal* vertreten und könnte sich mit einem entsprechenden Rückspiel-Ergebnis gegen Schachtar Donezk am Mittwochabend um 18.55 Uhr sogar noch für das Finalturnier* in NRW qualifizieren.

Das Hinspiel verlor Wolfsburg gegen die Kicker aus der Ost-Ukraine in der Volkswagen-Arena mit 1:2, wobei beide Teams je einen Elfmeter verschossen. Im Rückspiel, das im Olympiastadion in Kiew 750 Kilometer von Donezk entfernt ausgetragen wird, ist somit alles offen. Normalerweise empfängt der ukrainische Serienmeister Schachtar Donezk seine Gäste im Europapokal im etwa 300 Kilometer entfernten Charkiw, denn aufgrund des anhaltenden Ost-Ukraine-Konflikts ist die Austragung in Donezk selbst zu riskant.

„Dass wir jetzt bereits wissen, dass wir mindestens zwei Tore schießen müssen, ändert nichts an unserer Spielweise“, meinte Wölfe-Trainer Glasner am Montag. Man habe „im Hinspiel auch gesehen, dass wir zu unseren Chancen kommen und ihnen gefährlich werden können“.

Schachtar Donezk gegen den VfL Wolfsburg im Live-Ticker: VfL-Geschäftsführer Schmadtke findet Entscheidung „unlogisch“

Die Wölfe versuchten im Vorfeld alles, um nicht in der Ukraine spielen zu müssen, Geschäftsführer Jörg Schmadtke bezeichnete die Entscheidung der UEFA als „unlogisch“. Er habe seine „Meinung als Vertreter des VfL Wolfsburg - aber die UEFA muss die Interessen aller Klubs berücksichtigen“, meinte Schmadtke verständnisvoll. Seiner Meinung nach steht das Modell des zentralen Finalturniers in NRW im Kontrast zu den internationalen Reisen bei den Achtelfinal-Rückspielen. „Da wäre es dann passender gewesen, auch die restlichen Partien des Achtelfinals dort auszutragen.“ 

Wolfsburg gegen Donezk im Live-Ticker: VfL testete erfolgreich gegen Champions-League-Viertelfinalisten

Doch es hilft nichts. Die Wolfsburger müssen sich der eingespielten Schachtar-Truppe, die am vergangenen Mittwoch die Playoff-Endrunde der ukrainischen Liga mit 23 Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz anschloss, nun im doppelten Auswärtsspiel stellen.

Beim VfL bereitete man sich mit einem Testspiel gegen den Champions-League*-Viertelfinalisten RB Leipzig* auf die anstehende Aufgabe vor. Man trennte sich vom Bundesliga*-Konkurrenten mit 1:1, den Treffer für den deutschen Meister* von 2009 erzielte der in Kiew gelbgesperrte Renato Steffen per Strafstoß. Der VfL-Verteidiger Kevin Mbabu wurde zuletzt positiv auf das Coronavirus getestet und wird nicht mit nach Kiew fliegen. (ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare